Medien erleben: von Stop-Motion bis Musik

Anzeige
Thema Tablet und Smartphone: das Mediencamp der Jugendhilfe Essen. Foto: JHE

Die kreativen Möglichkeiten von Tablets und Smartphones ausloten will die Jugendhilfe Essen (JHE) in einem dreitägigen Mediencamp für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Von der JHE-Zentrale in Bergerhausen, Schürmannstraße 7, geht’s am 29. April für die 16 Teilnehmer gemeinsam in eine Jugendherberge ins Sauerland, um sich dort an Stop-Motion-Filmen, Trailern, Actionclips, Musik oder Spieledesign zu probieren.

Mit dem Wochenende knüpft die Jugendhilfe Essen an die erfolgreichen Medientage Essen an, die seit 2013 in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Essen in der Weststadthalle stattfinden. Startschuss der neuen Reihe „Medien erleben“ wird das Wochenende in Hemer, hier können die Teenager herausfinden, was wirklich in ihren mobilen Endgeräten steckt.

Erlebnis Medien

Das Camp soll keine einseitige Geschichte werden: „Wir hoffen auf einen regen Austausch mit den Jugendlichen“, erklärt Melanie Hackbarth, Pädagogin der Jugendhilfe Essen, „sie beschäftigen sich den ganzen Tag mit diesen Themen und sind viel näher dran.“ Am Beispiel verschiedener Apps zeigen die Pädagogen die Tiefen von Tablet und Smartphone, auf dem Programm stehen unter anderem Stop-Motion-Filme, iMovie oder Spieledesign.
Dabei sorgt das Wochenende in Hemer für ein ganz besonderes Gruppenerlebnis: „Die Intensität ist höher“, weiß JHE-Pädagogin Hackbarth. „Gleichzeitig können die Jugendlichen so alle Angebote in Ruhe ausprobieren.“

Die Kosten für den dreitägigen Ausflug in die digitale Welt belaufen sich auf 20 Euro. Zusätzliche Infos und Anmeldung unter 0201 88 54 368, per E-Mail an m.schmerler@jh-essen.de oder auf der Internetpräsenz der Jugendhilfe Essen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.