Polizei sucht Traktorfahrer, der seinen Kotflügel verlor

Anzeige

Am Dienstagmittag (27. Juni) wurde die Polizei kurz vor 14 Uhr zu größeren Verkehrsbehinderung im Bereich des Berliner Platz/ Ostfeldstraße gerufen.

Wie die Beamten kurz darauf ermittelten, fuhr ein Linienbus (Linie 166) der Essener Verkehrsbetriebe gegen 13.10 Uhr durch den dortigen Verteilerkreis.
Plötzlich überfuhr der Busfahrer einen Kotflügel den, wie sich später herausstellte, ein vorausfahrendes Traktorgespann verlor. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine hatte vermutlich zwei Anhänger angekoppelt und den Verlust des Fahrzeugteils möglicherweise nicht sofort bemerkt.

Schaden an Bus verursacht

Durch das unter den Bus verkeilte Fahrzeugteil wurde offensichtlich auch die Kraftstoffleitung erheblich beschädigt. Als Folge liefen mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff auf die Fahrbahn.
Mitarbeiter der EVAG, der Polizei und der Feuerwehr konnten die Kraftstoffmengen nicht vollständig abfangen, so dass eine Spezialfirma hinzugezogen werden musste. Zur Verhinderung des vollständigen Erliegen des Berufsverkehrs in der nördlichen Innenstadt, leiteten die Polizeibeamten, mit der freundlichen Zustimmung des dortigen Jet- Tankstelleninhabers, den Verkehr über das Tankstellengelände um.

Erst nach Stunden konnte die in Richtung Süden gesperrte Ostfeldstraße wieder für den allgemeinen Verkehr freigeben werden. Das Unfallkommissariat 1 wird in den nächsten Tagen die Videoüberwachungen auswerten, um den Traktorfahrer zu ermitteln.
Hinweise zu dem landwirtschaftlichen Gespann nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0201-8290 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.