Überfall in der Kreuzeskirchstraße: Polizei sucht mit Fotos nach den Tätern

Anzeige

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei Essen nach zwei bewaffneten Räubern, die am frühen Mittwochabend (16. November) ein An- und Verkaufsgeschäft in der Essener Innenstadt überfallen haben.

Gegen 18 Uhr betraten zwei Unbekannte das Geschäft auf der Kreuzeskirchstraße und täuschten zunächst eine Verkaufsabsicht vor. Plötzlich zog einer der beiden Täter ein Messer, bedrohte damit den 34-jährigen Ladenbesitzer und nahm das auf der Verkaufstheke befindliche Bargeld an sich. Mit der Beute flüchtete das Duo zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die Täter sind etwa 35 Jahre alt und zirka 1,80 - 1,90 Meter groß. Beide Männer sollen nordafrikanischer Herkunft sein. Der Haupttäter hat eine athletische Figur und kurzes, schwarzes Haar. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen, längeren Jacke mit integrierter Kapuze. Er trug eine schwarze Jeans und führte ein Messer mit sich.
Sein Komplize hatte eine stabile Figur und eine auffällige Narbe im linken Wangenbereich. Er trug eine dunkle Jacke und eine blaue Jeans. Des Weiteren führte er einen Rucksack mit sich.
Eine Überwachungskamera filmte die Tatverdächtigen. Der Ermittler des Kriminalkommissariats 31 fragt:
Wer kennt die Männer auf den Bildern oder kann Angaben zu ihren
Aufenthaltsorten machen?
Hinweise zu den flüchtigen Räubern nimmt das Essener Raubkommissariat unter der Rufnummer 0201 - 8290 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.