Wer sammelt eigentlich für diese Kinder?

Anzeige
(Foto: Copyright (c) Myriams-Fotos / pixabay.com)
Alle Jahre wieder sammeln große Fernsehsender und andere private Organisationen für hungernde Kinder in aller Welt und für Kinder, die von Krebs betroffen sind. Das ist eine gute Sache und jeder hofft, das das eingesammelte Geld auch wirklich sein Ziel erreicht, nämlich eine Hilfe für diese Kinder zu ermöglichen.

Was ist aber mit jenen Kindern, die genauso vom Tod bedroht sind, wie es Kinder in Hungergebieten und Krebskinder sind?
Die einfach nur das Pech haben, dass sie zu einer Minderheit gehören und ihnen deshalb kein Medieninteresse geschenkt wird?
Die das Pech haben, dass die meisten Menschen denken, sie und ihre Angehörigen würden selbst niemals von ihrer Situation betroffen sein?

Ich rede von den Kindern, bei denen eine Seltene Erkrankung ausgebrochen ist. Kindern, die dadurch vom Tod bedroht sind, und selbst, wenn sie behandelt werden können, doch schwer gezeichnet sind von ihrer Krankheit und der Behandlung gleichermaßen.
Pro Vaskulitis stellt im aktuellen Beitrag auf www.federfluesterin.wordpress.com vor, was die Seltene Erkrankung "Takayasu" bedeutet, gerade auch für Kinder, und wie diese Krankheit behandelt werden kann.

Wenn Sie dieses Jahr zur Abwechslung einmal den "Waisen der Medizin" helfen wollen, finden Sie hier die Adressangaben. Wenn Sie insbesondere Vaskulitis-Betroffenen helfen wollen, finden Sie hier die entsprechenden Adressen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.