400 Läufer starteten beim LED‘s Run

Anzeige
Statt Startgeld bat der Grugapark um eine Spende. Dem kamen die zahlreichen Läufer gerne nach.

Mit großem Erfolg haben über 400 Läufer am „LED’s RUN“-Lauf im Grugapark teilgenommen.

Der Veranstalter RWE Deutschland verzichtete auf ein Startgeld. Der Grugapark bat stattdessen um eine Spende. Dabei kam die Summe von 1.010 Euro zusammen.

Schöne Stunden im Park durch LED-Beleuchtung


Sie geht nun an einen historischen Bauernhof, der im Grugapark Essen entstehen soll. „Wir wollen mit LED’s RUN die Lauf-Wintersaison einläuten. Durch die neue LED-Beleuchtung können die Läufer zusätzlich abends noch schöne Stunden hier im Park verbringen. Und mit den Spenden können wir auch die Gruga unterstützen,“ sagte Rainer Hegmann, Leiter Hauptregion Rhein-Ruhr, der ebenfalls auf die Strecke gegangen war.
Die Veranstaltung startete mit Musik, Moderation und Interviews an der Orangerie. Dann gingen die Läufer in sechs geführten Tempogruppen an den Start. Sie absolvierten vier Runden à 2,5 Kilometer, also insgesamt 10 Kilometer, und wurden dabei von Betreuern der „Ausdauerschule by Bunert“ unterstützt. Im Ziel erwartete die Läufer dann ein kostenloser Ausschank von alkoholfreiem Bier von der Privatbrauerei Stauder. Zur Stärkung gab das RWE Backmobil kostenlos Müsliriegel aus.
Der Name „LED’s RUN“ bezieht sich nicht nur auf die LED-Leuchtbänder, die die Läufer erhalten haben, sondern auch auf die neue Parkbeleuchtung im Gruga­park Essen.
Die Umrüstung auf moderne und energiesparende LED-Technik wurde von der RWE Deutschland gesponsert und Mitte August 2014 abgeschlossen. Mit dem Einsatz von LED-Leuchten konnte der Grugapark Essen rund 12.000 Euro einsparen, da der Verbrauch von ca. 180 KWh auf 50 KWh gesunken ist. Damit einher geht die Reduzierung der CO²-Emissionen um bis zu 80 Prozent. Fotos: Michael Gohl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.