Aris Ausgleich zählt nicht: ETB nah dem Tabellenkeller

Anzeige
Essen: Süd |

Oberligist ETB Essen reiste am Wochenende zum ewigen Rivalen nach Bocholt. In der Landesliga empfing der ESC Rellinghausen Heiligenhaus am Krausen Bäumchen. SuS Haarzopf spielte in Dinslaken.

Ganze 35 Mal trafen der 1. FC Bocholt und ETB Essen in der Oberliga aufeinander. Am Sonntag sollten die Hausherren vom Bocholter Hünting das insgesamt sechzehnte Mal siegen. Nach einem Lapsus in der Defensive, erzielte Bocholts Tim Elsinghorst in der 15. Minute die Führung für den Tabellenachten. Mit dem 1:0 ging es in die Kabinen, aus denen der Gastgeber gut eingestellt auf den Rasen trat. In schneller Folge stellten Andre Bugla (58.) und Philipp Goris (62.) auf 3:0 gegen den ETB, der jetzt Moral bewies: Erkan Aris Treffer aus der 73. Minute hauchte der Elf von Trainer Antonio Molina neues Leben ein. Kapitän Sebastian Michalsky erzielte in der 89. Minute den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit erzielte Ari sogar den Ausgleich, den der Unparteiische jedoch zurückpfiff. Bocholts Christian Gurny gelang im Gegenzug das 4:2 (90.+1). Danach war Schluss. ETB steht nun auf dem vierzehnten Tabellenrang – punktgleich mit Hilden, die die Kellerprozession anführen. Linienchef Molina glaubt aber fünf Spieltage vor dem Saisonende an den Klassenerhalt: „Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass das Glück auch bald mal wieder auf unserer Seite ist.“

ESC verspielt beinahe 3:0-Führung

Am Krausen Bäumchen sorgte Marc Enger mit seinem Doppelpack in Durchgang Zwei (54.+57.) für den ersten Torjubel in der Partie der Rellinghausener gegen den Tabellenachten aus Heiligenhaus. Als Steven Simon in der 66. Minute noch das 3:0 erzielte, schien die Vorentscheidung gefallen, doch Christian Schuhs Doppelpack (78.+87.) machte die Partie nochmal spannend. Doch die Truppe aus Mettmann konnte das Spiel nicht mehr drehen. Durch den 3:2-Heimerfolg können die Schützlinge von Trainer Karl Weiß den zehnten Platz weiter festigen.

SuS verliert Kellerduell

Einen Rückschlag im Abstiegskampf mussten die Bezirksligakicker von SuS Haarzopf hinnehmen. Die Elf vom Föhrenweg unterlag am Sonntag in Dinslaken Tabellennachbar Lohberg mit 0:4. Die beiden Klubs tauschen in der Staffel die Plätze: Die Haarzopfer stehen nun wieder auf dem ersten Abstiegsplatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.