Damen-Tennis auf höchstem Niveau - TC Bredeney lädt zu den "Bredeney Ladies Open" ein

Anzeige
Dinah Pfitzenmaier vom TC Bredeney.
 
Julia Kimmelmann - ebenfalls TC Bredeney.
Essen: Bredeney | in dieser Woche steht die vierte Auflage der „Bredeney Ladies Open“ beim TC Bredeney auf dem Programm - internationale Top-Spielerinnen spielen am Zeißbogen bis zum 11. Juni um hohe Siegprämien und Weltranglistenpunkte. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu zwei weiteren Events: Vom 23. bis zum 30. Juni folgen die „Bredeney Senior Open“ denen sich unmittelbar die 4. „Bredeney Mens Open“ vom 31. Juli bis zum 6. August anschließen.
„Nachdem wir im Vorjahr auf Wunsch des Deutschen Tennisbundes (DTB) das Preisgeld von 10 000 auf 25 000 Dollar erhöht haben, gehören wir durch die erneute Steigerung auf 50 000 Dollar zu den „Top-Zwei“ der ITF-Turniere in Deutschland“, freut sich Torsten Rekasch, Sportmanager beim TC Bredeney. „Das Teilnehmerfeld ist beeindruckend. Mit der Preisgelderhöhung ist die Qualität der Meldungen enorm gestiegen. Ein weiterer Punkt ist der günstige Austragungszeitraum. Da es zur gleichen Zeit nur ein Rasenturnier in England gibt, sind wir das einzige 50.000 Dollar- Turnier auf Sand in Europa.
Das weltweite Nationenspektrum der Teilnehmerinnen wird erneut bunt gemischt sein. Die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova führt das Meldefeld mit dem Ranking 37 der Weltrangliste an. Es folgt auf Position zwei Karin Knapp (Position 75 WTA). Die 28Jährige Italienerin, 2014 im Bundesliga-Kader in Ratingen, siegte im Vorjahr beim WTA-Turnier in Nürnberg.
Carina Witthöft (97) gehört zum Porsche Team Deutschland (Fed Cup) und spielt in dieser Saison beim Bundesliga-Aufsteiger Hamburg. Sie siegte 2015 bei den Turnieren in Altenkirchen, Cagnes-sur.Mer und Versmold. Vor zwei Jahren die 21 Jährige am Zeißbogen bereits in Runde zwei gegen Katerina Vankova in drei Sätzen 
Die Rumänin Andrea Mitu an Position sechs (114, TC Rüppurr Karlsruhe) stand in den Diensten des Etuf. Die Schwedin Rebecca Peterson (123, Moers), die Bulgarin Sesil Karatantcheva (162, Ratingen) schlagen noch am Niederrhein auf.
Mandy Minella (189) liegt an Position 18 des Hauptfeldes. Die Luxemburgerin siegte vor zwei Jahren in Bredeney im Finale gegen die Holländerin Richel Hogenkamp, die ihre Meldung zurückzog.
Wild Cards für das Hauptfeld werden die beiden Carolin Daniels und Neuzugang Julia Kimmelmann bekommen, die mit den Bredeneyer Damen die Tabelle der Niederrheinliga anführen und nach drei glatten 8:1-Erfolg den nächsten Aufstieg anpeilen. TCB-Spitzenspielerin Dinah Pfizenmaier, die nach ihrer langwierigen Schulteroperation als ehemalige Nummer 79 der Weltrangliste wieder den Anschluss sucht, Dana Kremer und das Nachwuchstalent Mina Hodic erhalten eine „WC“ für die Qualifikation.

Der Turnierplan
4.Juni: Sign in
5. Juni: 1. Qualifikationsrunde
6. Juni 2. Und 3. Qualifikationsrunde
7.Juni: 1. Hauptfeldrunde im Einzel
und im Doppel (4 Matches)
8. Juni: 2. Hauptfeldrunde im Einzel
und im Doppel (4 Matches)
Players Night im Clubhaus
des TC Bredeney
9. Juni: Viertelfinale
10. Juni: Halbfinale
11. Juni: Finale im Einzel und Doppel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.