Das halbe Dutzend ist voll: 6. Fulerumer Dressurtage vom 14. bis 16. August 2015

Wann? 14.08.2015 bis 16.08.2015

Wo? Fahr- und Reitverein Essen, Scheidtstraße 10, 45149 Essen DE
Anzeige
Essen: Fahr- und Reitverein Essen | Am nächsten Wochenende treffen sich auf der Grenze zwischen Essen-Haarzopf und Mülheim-Heimaterde Dressurreiter aus dem Rheinland und Teilen von Westfalen.
Austragungsort ist die Reitanlage Scheidt an der Scheidtstraße 10 in Essen und Veranstalter ist der Fahr- und Reitverein Essen.
20 Wettbewerbe und Prüfungen waren ausgeschrieben, für die über 390 Pferde genannt wurden.
3.000,00 Euro Gewinngelder und eine Menge Ehrenpreise verschiedener Sponsoren und Unterstützer sind ausgelobt.

Der Ablauf


An allen drei Tagen geht es schon morgens los und dauert insbesondere am Samstag bis in die späten Abendstunden.

Am Freitagvormittag stehen die vier- bis siebenjährigen Nachwuchspferde in den entsprechenden Prüfungen im Mittelpunkt des Geschehens. Von 11:30 Uhr an messen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Dressurreiterprüfung Klasse L. Hierfür liegen insgesamt 96 Nennungen vor.
Der erste Turnierhöhepunkt findet um 16:30 Uhr statt mit dem 'Preis der Schloß-Quelle Mellis GmbH', einer Dressurprüfung Klasse S*. Die auf 48 Teilnehmer begrenzte Prüfung war schon kurz nach Nennungseröffnung ausgebucht.

Am Samstagvormittag gehen Dressurprüfungen der Klassen L*/Kandare und A** über die Bühne.
Ab 14:00 Uhr und ebenfalls mit 48 Nennungen ausgebucht, findet eine Dressurprüfung Klasse M* statt. Die 15 besten Teilnehmer hier qualifizieren sich für die Kür am Abend.
Um 18:00 Uhr heißt es "Oldies But Goldies" bei der Qualifikation zum 'Essener Ü-35-Cup', einer Dressurprüfung Klasse A* mit vorliegenden 39 Nennungen.
Um 19:30 Uhr soll dann die bereits erwähnte Dressurprüfung Klasse M*-Kür beginnen. Für die 15 Teilnehmer besteht hier übrigens Startverpflichtung, da sie ansonsten auch ihre Platzierung aus der M-Dressur am Mittag verlieren würden. Diese Prüfung gehört, auch bei dem weniger fachkundigen Publikum, zu den atmosphärischen Höhepunkten der Fulerumer Dressurtage.

Der Sonntag beginnt zunächst mit einer Dressurreiterprüfung Klasse A*.
Eine weitere Besonderheit des Turniers sind die Ausschreibungen für Barockpferde. Ein Start in entsprechender Kleidung ist hier ausgesprochen erwünscht und sorgt jährlich für herausragende Optik. Gegenüber dem Vorjahr hat es ein "Upgrade" gegeben: statt der Klassen A und L wird diesmal in L (ab 09:45 Uhr) und M (ab 11:15 Uhr) geritten.
Besondere Choreographie wird geboten, wenn in der Dressurprüfung Klasse A für Paare (12:15 Uhr) und der Dressurprüfung Klasse L für Paare (15:30 Uhr) zwei Paare musikalisch und aufeinander abgestimmt Lektionen aus den jeweiligen Schwierigkeitsstufen reiten.
Dazwischen gibt es einen Dressurreiterwettbewerb und den Turnierabschluss bildet die Schauveranstaltung 'Jump And Run'. Hier bilden Reiter/Pferd und Läufer/Hund jeweils ein Team, das in Stafette eine vorgegebene Hindernisstrecke möglichst schnell und fehlerfrei hinter sich bringen muss.

Zeiteinteilung und weitere Informationen: www.reitsportinfos.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.