Drei Fragen an: Dr. Peter Küpperfahrenberg

Anzeige
Drei Fragen an: Dr. Peter Küpperfahrenberg

Nachdem Abstieg des Heisinger SV in die Kreisliga A, steht die erste Mannschaft auf Platz 2. Mehr als die Hälfte der Hinrunde ist vorbei und es ist an der Zeit bisschen Revue passieren zu lassen…

Drei Fragen an: Dr. Peter Küpperfahrenberg, Erster Vorsitzender des Heisinger SV.

11. Spieltage liegen jetzt hinter Ihrer ersten Mannschaft. Wie sieht ihr Fazit bis zu jetzigen Zeitpunkt aus?

- Das Zwischenfazit ist positiv, die Mannschaft macht sich ausgesprochen gut und erfüllt die Erwartungen. Dabei will ich gar nicht so sehr vom guten Tabellenplatz sprechen, sondern vielmehr von der intakten Truppe, die wir haben und dem größtenteils doch sehr ansehnlichen Fussball, den wir spielen.

Am Wochenende spielt die erste Mannschaft gegen die Wundertüte der Liga, Blau Gelb Überruhr. Die Mannschaft aus Überruhr befindet sich im Mittelfeld der Kreisliga A, aber hat sich mit den Siegen gegen Niederbonsfeld und RSC Essen auf sich aufmerksam gemacht. Mit welchen Erwartungen gehen Sie in die Partie?

- Ich erwarte im Ergebnis einen Sieg, gehe aber davon aus, dass es ein hartes Stück Arbeit wird. BG Überruhr ist wirklich eine Wundertüte. Wir haben aber mit den vergangenen beiden Siegen gegen starke Mannschaften noch einmal Selbstvertrauen getankt. Ich bin zuversichtlich, dass die Mannschaft sich auf ihre Stärken besinnt und 3 Punkte holt. Damit würden wir uns dann oben festsetzen, das ist Mootivation genug.

Im Gegensatz zu anderen Vereinen sieht ihre Zukunft erwartungsvoll aus. Die C-Jugend spielt jetzt ihre dritte Saison in der Niederrheinliga und die B-Jugend hat nur knapp den Aufstieg in die Niederrheinliga verpasst. Wie sehen die diese Entwicklung?

- Die Entwicklung in der Jugend ist sehr erfreulich. Wie es jetzt aussieht, wird die C-Jugend sicherlich die Klasse halten und die B-Jugend ist bereit für den Sprung in die Niederrheinliga, was für den Verein ein großer Erfolg wäre. Das alles ist das Resultat intensiver Arbeit unserer Jugendtrainer und -betreuer. Wir hoffen natürlich, dass auch die Seniorenmannschaften von den Erfolgen der Jugend profitieren. Uns erscheint es sinnvoller, Spieler früh an den Verein zu binden, um sie dann auch im Erwachsenenbereich in Heisingen zu haben als zu späterem Zeitpunkt unnötig viel Geld zu investieren. Die Jugendabteilung jedenfalls macht ihren Job großartig.

Vielen Dank das Sie sich Zeit genommen haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.