Ende der Sommerpause für den SV Steele 11

Anzeige
Essen: Hauptbad | Der erste Wettkampf nach den Sommerferien wartete am 12. und 13.09.2015 auf die Schwimmer aus Steele. Einige Aktive waren auch in den Ferien fleißig und verbrachten eine Woche im Trainingslager in Rotenburg an der Wümme. Nun konnten sie bei den Essener Kurzbahn-Stadtmeisterschaften im Hauptbad Gas geben.
Insgesamt schickte der Verein neun Staffeln an den Start. Die erste Mannschaft mixed des Jahrgangs 2006 über die Strecke 4x50m Freistil gewann Gold. Es gingen Daniel Basha, Ansa Busch, Marie Francois und Hendrick Konrad an den Start. Folgende Staffeln erreichten jeweils den zweiten Platz: 2.Mannschaft mixed 4x50m Lagen (Benjamin Atmar, Maximilian Frese, Jan Rogalski, Anna-Lena Staudinger), 4. Mannschaft mixed 4x50m Lagen (Jonas Bein, Max Brose, Xenia Kerp, Falk Wittköpper) und 2. Mannschaft mixed 4x50m Freistil (Benjamin Atmar, Maximilian Frese, Maxi Piontek, Jan Rogalski). Bronze gewann die 1. Mannschaft mixed über 4x25m Lagen (Daniel Basha, Ansa Busch, Marie Francois, Ben Kahlert).
Trotz starker Konkurrenz konnten die Schwimmer über individuelle Starts einige Medaillen aus dem Wasser fischen. Viviane Wyrwas (1998) wurde u.A. Erste über 100m Rücken in 1:17,09 Minuten. Philipp Tuchel (1998) gewann drei Medaillen, davon einmal Gold für 50m Brust in 33,90 Sekunden. Jan Rogalski (2005) sicherte sich den ersten Platz über 50m Rücken (42,93 Sekunden) und 50m Freistil (34,13 Sekunden). Außerdem gewann er weitere Silber- und Bronzemedaillen. Maxi Piontek (2005) sammelte drei Goldmedaillen (u.A. 100m Brust in 1:34,11 Minuten) und drei Silbermedaillen. Massimo Manea (2002) schlug über 100m Rücken in 1:12,81 Minuten und 50m Freistil in 27,23 Sekunden als Schnellster seines Jahrgangs an. Xenia Kerp (1998) war mit einer Zeit von 36,08 Sekunden über 50m Rücken nicht zu schlagen. Auch sie war über weitere Strecken erfolgreich (z.B. 2.Platz 100m Rücken). Eine Goldmedaille für seine Leistung über 100m Rücken (1:24,82 Minuten) erhielt Maximilian Frese (2003). Er freute sich zusätzlich über zwei Bronzemedaillen. Ansa Busch (2006) ging drei Mal an den Start und gewann drei Medaillen (1.Platz 25m Schmetterling und 50m Rücken, 2.Platz 50m Freistil). Max Brose (1998) absolvierte beachtliche neun Starts. Er gewann u.A. zwei Goldmedaillen (50m Schmetterling in 25,96 Sekunden, 100m Brust in 1:09,75 Minuten). Auch Daniel Basha (2006) wurde zwei Mal erster seines Jahrgangs (50m Rücken in 47,68 Sekunden, 50m Freistil in 39,75 Sekunden). Im Jahrgang 2003 ging Benjamin Atmar sechs Mal an den Start. Er gewann fünf Goldmedaillen (u.A. 50m Schmetterling in 30,57 Sekunden) und eine Silbermedaille (100m Brust in 1:12,76 Minuten).
Podestplätze gingen außerdem an Falk Wittköpper (1982, 2.Platz 100m Brust), Anna-Lena Staudinger (2003, 3.Platz 100m Brust), Svenja Sprenger (1997, 2.Platz 50m Rücken), Thomas Lucas Seibel (2005, 3.Platz 25m Schmetterling), Anja Schulte (1983, 50m Brust), Pascal Podzimek (1991, 3.Platz 100m Rücken), Niklas Pfeiffer (2003, 3.Platz 100m Rücken), Marvin Pfeiffer (1999, 3.Platz 50m Rücken), Johannes Messing (1963, 2.Platz 50m Schmetterling), Ben Kahlert (2007, 3.Platz 50m Rücken), Lea Freyenberg (2002, 3.Platz 100m Freistil), Lea Engelmann (2005, 2.Platz 50m Brust), Lando Busch (2004, 2.Platz 100m Rücken) und Jonas Bein (1996, 2.Platz 100m Rücken).

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und viel Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften am kommenden Wochenende!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.057
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 16.09.2015 | 19:35  
467
Ingolf Wagener aus Essen-Steele | 27.09.2015 | 20:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.