Essen: Hier kann man "public viewen"

Anzeige
In der Dampfe kommt beim Rudelgucken garantiert Stimmung auf. (Foto: Dampfe)

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat begonnen. Und für die Deutschen sogar mit einem fulminanten Auftakt von 2:0 gegen die Ukraine. Ab sofort grassiert noch circa einen Monat lang das Fußballfieber. Und hier kann man auf Essener Stadtgebiet "public viewen".

Die Essen Marketing GmbH in Kooperation mit dem Cafe & Bar Celona zeigen die Spiele auf einer Leinwandgröße von 31 Quadratmetern auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt.
Es werden alle Partien mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft gezeigt. Bei den Vorrundenspielen sowie bei den Spielen der Finalrunden wird eine Fläche für bis zu 4.999 Personen eingezäunt; bei den Finalrunden mit weniger Nachfrage wird eine Fläche für bis 1.000 Personen eingezäunt.

Riesenleinwand
am Kennedyplatz


Karten für die Vorrundenbegegnungen sind in der Cafe & Bar Celona, Limbecker Straße 25, sowie am jeweiligen Spieltag direkt an der Einlasskasse erhältlich.
Das mittlerweile schon traditionelle 11 Freunde Public Viewing feiert in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. 2006 war es ein altes Holzlager in Essen-Rüttenscheid, welches in ein Fußball-Stadion verwandelt wurde. Drei WMs und zwei EMs später kehrt man zu den Ursprüngen dieser Idee zurück.
Diese ist, ein ganz spezielles französisches Lebensgefühl aufkommen zu lassen: die Leichtigkeit, für die die Franzosen so berühmt sind und die man aus dem Urlaub als „savoir vivre“ kennt.

Schauen in „Les
Halles du Futbol“


Daher heißt´s in diesem Jahr auch „Les Halles du Futbol“. Dabei ist es gelungen, eines der vielleicht letzten Schätzchen, die Rüttenscheid zu bieten hat, als Location zu finden. Die Halles du Futbol werden bis einschließlich 10. Juli in der Ursulastraße 85/Ecke Manfredstraße auf dem Gelände der ehemaligen Spedition Alfred Paas täglich geöffnet sein.
Gröhlende Massen, Vuvuzelas und Bierduschen wird man hier allerdings nicht finden. „Les Halles du Futbol“ sind eher etwas für den Fußball-Liebhaber, bzw. Fußball-Connaisseur. Daher werden auch alle Spiele der Fußball-EM gezeigt. Auch für das Drumherum ist gesorgt.
Fabian Lasarzik hat als künstlerischer Leiter ein Programm auf die Beine gestellt, das Chansonsänger, Fotokunst und Streetart-Artisten bieten wird. Ausgewählte Essener Gastronomen werden zudem die Cuisine française vorstellen.
Zizou, der bretonische Hahn ist für das CoqOrakel verantwortlich und wird die deutschen und französischen Spiele der EM tippen.
An den spielfreien Tagen werden französische Kultfilme wie „Fantomas“, „Ziemlich beste Freunde“ oder auch „Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“ gezeigt.
Tische können unter info@11freunde-diearena.de gebucht werden. Infos unter Tel.: 84 224 65.
400 Sitzplätze bietet die Bar S6 am Stadtwaldplatz zum gemeinsamen Fußballschauen - zwei Leinwände, fünf Fernseher, Außentheke, Bierwagen und Grillstation werden bei freiem Eintritt geboten.
Auch die Borbecker Dampfbier Brauerei ist mit dabei: Das ganze Brauhaus wird für die Fans mit Fahnen, Wimpeln und Trikots dekoriert, je nach Bedarf werden die EM-Spiele auf mehreren Leinwänden live gezeigt. Rudelgucken gibt es hier bei freiem Eintritt.
Besonders gut gefüllt sein werden die „Fankurven“ in der Dampfe natürlich bei den Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Beim WM-Triumph vor zwei Jahren in Brasilien glich das Brauhaus einem Tollhaus. Auch diesmal ist Schwarz-Rot-Gold Trumpf, wenn Jogis Jungs in der Vorrunde nach der Ukraine (2:0) noch Polen (16. Juni, 21 Uhr) und Nordirland (21. Juni, 18 Uhr) antreten. Gruppen, die zusammen gucken und feiern wollen, sollten am besten sofort Tische und Plätze reservieren.
Weitere Informationen unter info@dampfe.de oder Tel. 63 00 70.
Die kath. Kirchengemeinde St. Antonius zeigt zur Fußball-Europameisterschaft wieder alle Spiele mit deutscher Beteiligung auf Großleinwand im Pfarrsaal - Kölner Str. 41 -. Der Eintritt ist frei, Getränke und Snacks gibt`s für kleines Geld. Aktuelle Infos: http://em2016.antonius-essen.de
Auch der A09 lädt zum EM-Rudelgucken in den Gemeindesaal von St. Clemens Maria Hofbauer: Karten für die weiteren deutschen ­Vorrundenspiele am 16. und 21. Juni gibt es bei den ­Vorstandsmitgliedern ­Michael Stottrop (Telefon: 629864), Martin Leuker (627472), Brigitte Hox (8398289) und Susanne ­Steinig (757108).

Auch Gemeinden
zeigen die Spiele


Im Gemeindesaal von St. Hedwig, An St. Hedwig in Altenessen, werden die Spiele ebenfalls live übertragen. Allerdings nur die mit Beteiligung der deutschen und polnischen Mannschaft. Eine Sitzplatzreservierung ist möglich, für Bier vom Fass und Würstchen vom Grill wird gesorgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.