ETBs Talfahrt geht weiter

Anzeige
Essen: Süd |

Oberligist ETB Essen empfing am Sonntag den TV Kalkum-Wittlaer am Uhlenkrug. In der Landesliga trat ESC Rellinghausen beim Tabellenzweiten aus Oberhausen an. SuS Haarzopf empfing den SC Croatia am Föhrenweg.

„So ein Erlebnis wie am Mittwoch, ist halt nicht so einfach wegzustecken.“, merkte ETB-Coach Antonio Molina nach dem Sonntagspiel gegen Kalkum-Wittlaer an. Nach dem 1:8-Debakel gegen Aufsteiger Mönchengladbach unter der Woche, verloren die Lackschuhe am Sonntag auch das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht vor heimischer Kulisse. In der 33. Minute ging die Elf aus der Landeshauptstadt durch Pascal Grambow in Führung. In der zweiten Spielhälfte boten die Hausherren dem Gast zwar die Stirn, konnten den erlösenden Ausgleich aber nicht erzielen. Nach dem 0:1 und nur zwei Punkten aus den letzten fünf Spielen hat sich der Abstand zum Tabellenkeller auf nur drei Zähler verringert. Bereits am Mittwochabend empfängt der ETB den Tabellenzweiten KFC am Uhlenkrug. Molina geht gelassen in die Partie gegen die favorisierten Seidenstädter: „Gegen Uerdingen erwartet keiner was von uns, zumal wir wieder zwei weitere Ausfälle haben. Vielleicht ist genau das unsere Chance.“

ESC gelingt Befreiungsschlag

Der ESC Rellinghausen steht nach einem 3:1-Überraschungserfolg gegen die SpVgg Sterkrade-Nord wieder auf dem zehnten Tabellenplatz. Nach dem Essener Führungstreffer von Sebastian Hoffmann aus der 29. Minute, spielten die Schützlinge von Trainer Karl Weiß couragiert gegen den Tabellenzweiten. Die Oberhausener glichen in der zweiten Halbzeit aus, ehe die Rellinghausener mit einem späten Doppelschlag den Sieg perfekt machten: Max Richter (89.) und Björn Homberg (90.+2) waren für die Elf vom Krausen Bäumchen erfolgreich.

Haarzopf gewinnt zweites Spiel in Folge

Bezirksligist SuS Haarzopf konnte gegen SC Croatia ebenfalls drei wichtige Punkte einfahren, wobei es anfänglich nach einem klaren Sieg der Mülheimer aussah: Der Tabellenletzte lag bis zur 39. Minute 2:0 in Führung, ehe Daniel Petz den Anschlusstreffer für die Haarzopfer erzielte. In Durchgang Zwei glich Petz aus (54.), während Murid Popals später Doppelpack (77.+81.) den Föhrenweg feiern ließ. Haarzopf klettert durch den 4:2-Erfolg auf den dreizehnten Tabellenrang.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.