ETUF- DAMEN STARTEN MIT EINEM 7:2 ERFOLG ÜBER DEN ROCHUSCLUB IN DIE SAISON

Anzeige
Anne Schäfer, Darija Jurak und Magalie Girard
Essen: EtuF- Tennis | 2. TENNIS- BUNDESLIGA DAMEN
Mit 7:2 haben die EtuF- Damen gestern im Niederrhein- Traditionsderby den Rochusclub Düsseldorf besiegt.


Auch ohne die argentinische Nummer 1, Maria Irigoyen, die noch beim ITF in Saint Gaudens in Aktion war und die verletzte Rumänin Christina Dinu, gelang dem jungen Essener Team ein Auftakt nach Maß.
Nach der 1. Einzelrunde hatte es nach Siegen von Schäfer, Jurak und Girard bereits 3:0 gestanden.
Etwas überraschend unterlag Spitzenspielerin Andrea Mitu gegen die stark spielende Cindy Burger und im Youngster-Duell auch Magdalena Frech gegen Katharina Gerlach.
Und gleich wurde es wieder spannend, Angelique van der Meet holte den so wichtigen 4.Einzelpunkt erst im Match- Tiebreak. Zuvor hatte sie im 2.Satz 3 Matchbälle vergeben und lag bereits 0/4 und 2/6 im Tiebreak zurück, ehe sie sich noch einmal trotz Schulterverletzung mit krachenden Vorhandschüssen zurückmeldete.
Die 3 ETuF- Doppel überzeugten und holten souverän alle Punkte.
Dabei ließ Essens Top- Doppel, Mitu/Jurak ihren Gegnerinnen vom Rochusclub nicht den Hauch einer Chance und siegte 6:0/6:0.
Der EtuF hofft am kommenden Sonntag, 11 Uhr, am Baldeneysee gegen BW Halle auf eine ähnlich glänzende Vorstellung.

Rainer Stambor
Team- Coach, ETuF Damen

Die EtuF- Damen bieten Top- Tennis am Baldeneysee und in allen Heimspielen FREIEN EINTRITT!

DAS ETUF BUNDESLIGA- TEAM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.