Fulerums Kutschfahrer als erfolgreiche Schleifensammler in Angermund

Anzeige
Trabstrecke zum Sieg: Holly vor der Kutsche von Sandra von Hof. Beifahrerin ist Alisa Hühnerfeld
Essen: Fahr- und Reitverein Essen | Mitglieder des in Fulerum ansässigen Fahr- und Reitverein Essen hatten am Pfingstmontag Kutschen und Pferde verladen, um an einer Fahrsportveranstaltung des Reitercorps Angermund teilzunehmen.

In der Klasse A für Einspänner setzte Sandra von Hof mit der vor den Wagen gespannten Holly deutliche Akzente. In der Dressurfahrprüfung gab es die Sieger-Wertnote 7,5 und einen damit verbundenen deutlichen Vorsprung vor der Konkurrenz.
Im Hindernisfahren blieben sie fehlerfrei und waren 77,45 Sekunden schnell, was zu Platz zwei reichte.

Im Dressurfahrwettbewerb Klasse E schaffte Julia Zickel mit ihrem Nepomuk bei ihrer ersten Turnierteilnahme Platz zwei.

In den Wettbewerben Klasse E für Zweispänner gingen fünf Platzierungen an die Fulerumer.
Dominik Bartel gewann mit dem Gespann Holly und Maxxwell den Dressurfahrwettbewerb, Anna Heimann erreichte mit Hella und Prinz hier Platz vier.
Im Hindernisfahrwettbewerb hatte die Konkurrenz noch weniger Chancen. Friedhelm Gildemeyer gewann mit den Shetland-Ponys Max und Moritz, Anna Heimann spurtete mit den Ponys Hella und Prinz auf Platz drei und Dominik Bartel folgte mit dem Fjordpferde-Gespann Holly/Maxxwell auf Platz vier.

Der Fahrausbilder des Vereins auf der Reitanlage Scheidt, Michael von Hof, zeigte sich mit diesem Saisonauftakt seiner Schützlinge sichtlich zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.