Katharina Mashkov vom Boxteam Essen: Die „Fliege“ ist die Größte im Land NRW

Anzeige
Strahlende Überraschungssiegerin: Katharina Mashkov ist die neue NRW-Landesmeisterin im Fliegengewichtsboxen.

Umstrittene Final-Niederlagen für Zalgaj Laghmani (Borbeck) im Leichtgewicht und
Omar Sobeh (Steele) im Mittelgewicht

In der mit gut 250 Zuschauern nur mäßig besetzten Gelsenkirchener Schürenkamp-Sporthalle gab es beim NRW-Finale harte Auseinandersetzungen. In seinem 37. Kampf setzte es für den aus Afghanistan stammenden Flüchtling Zalgaj Laghmani (DJK Eintracht Borbeck/Don Bosco-Club) nach 36 Siegen die erste Niederlage. Im Leichtgewicht verlor er hauchdünn nach Punkten gegen den Lokalmatador Yigitcan Özev (BC Erle). Laghmani, der zuvor den Deutschen Meister Steward Nasrat vom Boxring Essen und Nationalstaffelboxer Magomed Ataev (Herford) ausgeschaltet hatte, verstand die Welt nicht mehr. Er und seine vielen Freunde vom Borbecker Don Bosco-Club hatten mit einem Punktsieg des flinken Boxtechnikers gerechnet.

Mittelgewichtler Omar Sobeh vom BC Steele erging es nicht anders: Nach drei starken Runden, in denen der physisch starke Sobeh fleißig punktete, entschied sich das Kampfgericht knapp nach Punkten für den Oberhausener Tom Malutedi. Der Steelenser Boxer musste sich mit der Urkunde des Vizemeisters begnügen.

Nachdem sie im Halbfinale die Favoritin Elvira Müller vom BC Vogelheim ausgestaltet hatte, siegte Katharina Mashkov vom BoxTeam Essen (Don Bosco-Club) auch im Finale des Fliegengewichts (51 Kg). Lucia Langer vom BSK Ahlen kämpfte mit dem Mut der Verzweiflung gegen die größere Rechtsauslegerin aus Essen, wurde aber immer wieder ausgeboxt und verlor schließlich durch Punktwertung. Viele Fans aus Borbeck feierten ihre neue Landesmeisterin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.