Keine Platzierung für den ESC Rellinghausen bei der Westdeutschen Meisterschaft

Anzeige

Fragwürdige Kampfrichterentscheidungen im dritten Kampf trüben das Bild

Am vergangenen Samstag, den 18.02.2017, fanden in Münster die Westdeutschen Einzelmeisterschaften (U 15) statt, für die sich Cosmo Manderla vom Essener Sport Club Rellinghausen 06 e.V. (ESC Rellinghausen) in der Gewichtsklasse bis 60 kg qualifiziert hatte. In dieser Gewichtsklasse traten insgesamt 17 starke Kämpfer gegeneinander an, die auf hohem Niveau eine tolle Leistung in spannenden Kämpfen zeigten.

Cosmo konnte sich in seinem ersten Kampf zunächst mit 2:1 Wazari-Wertungen gegen den am Ende des Turniers 7-platzierten Kämpfer aus Leverkusen durchsetzen. Zwei kurze und knackige Tani Otoshi führten in diesem Kampf zum verdienten Sieg gegen den ebenfalls technisch sauber kämpfenden und aktiven Gegner. Im zweiten Kampf trafen dann zwei etwa gleichstarke Gegner aufeinander. Beide Kämpfer gingen dementsprechend vorsichtig vor und ließen dem jeweils anderen sowohl in Stand als auch im Boden keine Chance auf eine Punktwertung. Cosmo unterlag schließlich durch eine wegen Unachtsamkeit ausgelöste Shido-Wertung (Strafwertung) und verlor den Kampf. Im dritten und letzten Kampf traf Cosmo dann auf einen stark abgebeugt kämpfenden Gegner, wodurch es ihm nicht gelingen konnte, seine Techniken wirksam einsetzen. Durch fehlende Angriffe des Gegners konnte Cosmo auch seinen vielfach mit Erfolg einesetzen Tani Otoshi nicht einmal ansetzen. Dieser dritte Kampf ging über die Zeit in den Goldenscore, in welchem der aus zuschauersicht aktiv kämpfende Cosmo durch eine von dem Kampfrichter-Trio ausgesprochene Bestrafung wegen Untätigkeit schließlich unterlag. Die Wertung war für das Trainerteam nicht nachvollziehbar. Auch eine nachträgliche Videoanalyse lässt ernsthafte Zweifel an der - jedoch letztlich zu akzeptierenden - Entscheidung der Kampfrichter.

Gratulation für die erfolgte Qualifizierung für die Westdeutsche Meisterschaft und die insgesamt starke Leistung, auch wenn Cosmo seine gute Form dieses Mal nicht vollständig umsetzen konnte.

Cosmo Manderla hat in diesem Jahr das erste Mal in seiner sportlichen Laufbahn an einem überregionalen Turnier teilgenommen. Es war für ihn in jedem Fall ein Erfahrungsgewinn, den er mit in die kommenden Turniere nehmen kann. Wir freuen uns auf weitere spannende und sportliche Kämpfe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.