Let’s play Basketball: Stadtwerke holen Profis in den Sportunterricht

Anzeige
Auf Einladung der Stadtwerke Essen besuchten Profi-Spieler der ETB Wohnbau Baskets die B.M.V.-Schule. Unter den kundigen Augen von Small Forward Amir Carraway wurde gedribbelt und gepasst. (Foto: privat)
Sport verbindet, sorgt für Bewegung und gerade Basketball fördert den Teamgeist. Unterstützt von der Stadtwerke Essen AG stellen Profi-Spieler der ETB Wohnbau Baskets ihre dynamische Sportart jetzt an fünf Essener Schulen vor. Unter den bei einer Verlosungsaktion ermittelten Teilnehmern war auch die B.M.V.-Schule in Holsterhausen. Hier freute sich Sportlehrerin Ilonka Martin mit ihrer Klasse 6b auf die freundlichen langen Jungs aus der 2. Bundesliga.

Begeistert empfingen die Jungen und Mädchen Powerforward Timo Volk, Pointgard Ashton Moore, Small Forward Amir Carraway sowie ihren Betreuer Dirk Unverferth.
Basketball ist eine internationale Angelegenheit. Viele Spieler kommen aus den USA, darum fand die Auftaktfragerunde größtenteils auf Englisch statt. Nach der Beantwortung von Fragen zum Team und zu den Spielern wurde das an die Sechstklässler angepasste Trainingsprogramm vorgestellt. „Gut, dass wir Basketball schon im Unterricht behandelt hatten, so fiel den Schülern das Mitmachen leichter“, erzählt Sportlehrerin Ilonka Martin.

Applaus im Unterricht

Nun wurde fleißig gedribbelt, gepasst und geworfen. Grifftechnik, Ellbogenstellung, Ballannahme, Fußstellung etc. – gerne zeigten die Profis, wie Basketball richtig geht. Immer wieder begeisterten sie die Kinder zusätzlich mit kleinen Einlagen und hilfreichen Tipps zur Spielweise.
Höhepunkte der unvergesslichen Sportstunde waren aber die zwei Freiwurfwettbewerbe, bei denen es Trikots zu gewinnen gab. „Bei beiden Wettbewerben setzte sich die gleiche Schülerin gegen die starke männliche Konkurrenz durch. Das hatten wir so eindeutig noch nie“, freut sich Betreuer Dirk Unverferth, der natürlich auch immer auf der Suche nach Talenten ist und auf Trainingsmöglichkeiten aufmerksam macht. Zum Abschluss verteilten die Spieler Autogrammkarten und schrieben ihre Namen auf ganz besonderen Wunsch sogar auf Sportschuhe und Bälle. Bonbon für die Klasse – zusätzlich gab es noch Freikarten für die anstehenden Heimspiele der ETB Wohnbau Baskets. „Wir brauchen dringend die Unterstützung unserer Fans. Die nächsten Spiele müssen wir gewinnen, um aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen“, meint Spieler Timo Volk. „Es ist toll, dass die Stadtwerke solche Aktionen fördern. Wir als Lehrer freuen uns auf die vielfältigen Bereicherungen des Schulunterrichts“, unterstreicht Ilonka Martin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.