Rathaus Galerie Essen: Gesund durch Sport

Anzeige
Der kleine, gesunde Snack für Zwischendurch gehörte zu "Power mit Sport" in der Rathaus Galerie. Gesunde Ernährung mit Obst wurde kostenlos gereicht.
 
Sie eröffneten die Sport- und Gesundheitsshow in der Rathaus Galerie: von links MdB Dirk Heidenblut, Manager Ralf Gertz von der Rathaus Galerie und Essens 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek.

Der Kampf der „Sportmuffel“ und „Couchpotatoes“ gegen den „inneren Schweinehund“ stand im Mittelpunkt einer bemerkenswerten Veranstaltung (21. bis 30. April) unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Kufen in der Rathaus Galerie. Durch „Power mit Sport“ kamen die Essener in Bewegung – machten mit bei vielen sportlichen Aktionen, sammelten Tipps bei den Lebensrettern und Ärzten. Anregungen, ihren persönlichen Lebensstil umzustellen, nahmen sie gerne an. Decathlon stellte sportliche Geräte bereit, Real sorgte mit einer großzügigen Obstspende für den gesunden und kostenlos verteilten Snack. Die Devise war, gesunder leben, runter vom Sofa, hin zu den Vereinen und ihren sportlichen Angeboten.

Nach vier Jahren „Sport vor Ort“ wurde die Präsentation um das Thema Gesundheit erweitert. Am Eröffnungstag gab es zunächst Spitzensport vom Feinsten. Die beiden Tischtennisdamen Olga Koop und Pengpeng Guo von der Tischtennis-Akademie Essen (TTTok – TischTennisTreff Olga Koop) stellten unter Beweis, warum sie viele Jahre in der Bundesliga ihren Sport erfolgreich präsentiert haben. Essens 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, ein erfahrener Sportfunktionär, ging auf das Thema „Mitmachen“ ein und demonstrierte, unterstützt durch den Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut, dass Tischtennis auch ein Breitensport für alle ist. Die beiden Politiker kämpften um die kleine Celluloidkugel mit den Spitzensportlerinnen um die Wette, mal gegen sie, dann im gemischten Doppel (Mixed) mit ihnen.

Zahlreiche Zuschauer und Essens aktive Tischtennisjugend ließen sich die Herausforderung, ihre persönliche Form zu überprüfen und etwas zu lernen, nicht entgehen. Im heimischen Garten oder im Urlaub werden alle Jedermänner und –frauen das hinzugewonnene Können unter Beweis stellen. Die Kinder erfreuten sich an mehreren kleinen Juxplatten, die Decathlon zur Verfügung stellte. Alle hatten ihren Spaß und haben etwas für ihre Fitness getan.

MdB Heidenblut, der beruflich Geschäftsführer des ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) ist, und die zahlreichen Zuschauer erfreuten sich dann an der ASB-Rettungshundestaffel, die einige Kostproben ihres Könnens im Notfalleinsatz boten. Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages zeigte Sebastian van Schingen Bike-Akrobatik pur, sprang über Menschen und Holzpaletten, wurde bei seinem persönlichen Rekord, über neun Europaletten zu springen, begeistert von seinen Fans gefeiert.

Freitag stellte Ernährungscoach Janette Klein vor, wie man seinen Lebensstil umwandelt, figurbewusster lebt und sah sich kritischen Fragen von Moderator Günter Wünnenberg ausgesetzt. Damit es nicht nur bei gut gemeinten Worten blieb, sorgte Real mit etlichen Körben Obst für die kleine, gesunde Mahlzeit zwischendurch. Die Äpfel und Bananen fanden reichlich „Kunden“, natürlich zum Nulltarif…

Ein Hometrainer als
Glücksspiel-Hauptgewinn


Die Gesundheitskasse AOK stellte sich vor und konnte alle Besucher zum Gewinnspiel einladen. Eine Schätzfrage richtig beantworten und einen Hometrainer und andere schöne Preise gewinnen, lockte die Menschen an die Glücksbox.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe zeigte viele laufende Bilder auf einem Monitor und fachkundige Mitarbeiter gaben Tipps zum Hausnotruf und zur Ausbildung des JUH-Rettungsdienstes, der unweit des Huyssensstifts seine Lehrakademie betreibt.

Alexia – bekannt vom Tusem und vom Gesundheitspark Nienhausen - die sportliche Visitenkarte der Gesundheit- & Sportshow in der Rathaus Galerie, stellte mit weiteren durchtrainierten Damen vor, was Functionaltraining und Bodystyling bedeuten. Zur Nachahmung empfohlen…

Am Samstag ging es bereits um 13 Uhr los. Das Akrobatik-Showteam des TV Bredeney unter Leitung von Anke Dominik zeigte fliegende Sportlerinnen vor dem Rathaus. Es war die Generalprobe mit großer Choreographie vor dem Landeswettkampf, eher nicht als Mitmachaktion empfohlen.

Moderator Hubert Wildschütz, der bereits zum fünften Mal dieses Sportevent organisierte, begrüßte namhafte Essener Ärzte und sprach mit ihnen über das Thema Lebensumstellung und Gesundheit durch mehr Bewegung. Die Gesprächsteilnehmer waren der leitende Amtsarzt und Chef des Gesundheitsamtes, Dr. Rainer Kundt, der Kardiologe und Leiter des HerzsportCenters, Dr. Mohsen Tekiyeh und PD Dr. Oliver Bruder, Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Elisabeth-Krankenhaus Essen.

Dr. Bruder widmete sich dem Thema „1.000 Herzen für Essen“ und stellte den 2. Herz-Kreislauf des Contilia Herz- und Gefäßzentrums und Essener Chancen, der zum 1. Mai auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein organisiert wurde, vor.

Dr. Tekiyeh präsentierte sein Cardio-med-Mobil, ein Untersuchungszentrum im Caravan, vor allem bei Notfällen im Herz-Kreislauf-Bereich ein wichtiges, lebensrettendes Einsatzfahrzeug mit Untersuchungsmöglichkeiten. "Ich hoffe, dass das Beispiel Schule macht und die Gesundheitsstadt Essen bald über sechs, sieben solch mobiler medizinischer Untersuchungszentren verfügt...", meinte der erfahrene Kardiologe.

Seit Jahren dabei ist Zumba, Tanz und Gymnastik zu Samba-Rhythmen aus Brasilien – eine große Show mit den namhaften Essener Instructorinnen Manuela Navarro und Jennifer Ruero. Da hielt es auch den Schirmherrn von „Power mit Sport“, Oberbürgermeister Thomas Kufen, den Manager der Rathaus Galerie, Ralf Gertz und die beiden Moderatoren Günter Wünnenberg und Hubert Wildschütz nicht auf dem Hocker. Auch sie kamen in Bewegung, auch wenn es zunächst mehr um die Erinnerungsfotos ging...

Rührend kümmert sich der Don-Bosco-Jugendclub aus Borbeck um seine Schützlinge. Das Tanzprojekt „Step by Step“ wurde gleich in drei Altersgruppen auf die Aktionsfläche gebeten und anschließend gab das BoxTeam Essen, das bei DJK Eintracht Borbeck und im Don Bosco-Club seine Heimat gefunden hat und einer der größten Essener Boxvereine ist, eine Kostprobe modernen Boxtrainings.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.