Soroptimistinnen radelten für den guten Zweck

Anzeige
Rund um den Baldeneysee führte die Essener Tour. (Foto: SI Clubs Essen)

Am Tag der Menschenrechte und Internationalen Freundschaft radelten die Soroptimistinnen bundesweit entlang von Flüssen, Seen und Küsten.

Sie wollten damit auf ihr Anliegen aufmerksam machen: Sie setzen sich ein für Bildung für Frauen und Mädchen, für Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit weltweit. Die Erlöse dieser Aktion kommen ihrem Projekt „Schulen für syrische Flüchtlingskinder“ zugute.

Die Einnahmen aus Essen gehen an eine Schule in Mardin an der türkisch/syrischen Grenze. Unter dem Motto "Sorores in Fahrt" waren auch die Mitglieder des SI Club Essen, SI Club Essen-Süd und SI Club Essen-Victoria bei idealem Wetter rund um den Baldeneysee unterwegs.
Der großen Gruppe, bei der auch Gäste mitradelten, hat es viel Spaß gemacht, für den guten Zweck zu fahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.