SV Steele 11 mit tollen Erfolgen bei den Stadtmeisterschaften auf der „langen Bahn“ 2016

Anzeige
  Essen: Schwimmzentrum Essen - Rüttenscheid | Am 09. und 10.April 2016 hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Steele 11 die Stadtmeisterschaften auf der 50m Bahn im Leistungszentrum Essen-Rüttenscheid auf dem Programm.

Neben vielen Erfolgen auf den Einzelstrecken zeigten sich die Aktiven auch in den Staffelwettbewerben in guter Form und konnten zahlreiche Medaillen und alle geschwommenen Staffeln gewinnen.

Benjamin Atmar (2003) schwamm fünf Mal auf den ersten Platz (u.A. 50m Schmetterling in 29,79 Sek.) und wurde einmal Dritter.
Daniel Basha (2006) gewann drei Goldmedaillen (u.A. 100m Freistil in 1:20,60 Min.) und zwei Silbermedaillen.
Lando Busch (2004) schwamm zwei Mal der Konkurrenz seines Jahrgangs davon (u.A. 50m Rücken in 41,10 Sek.).
Sarah Derbin (2005) schlug sich tapfer über 800m Freistil und gewann in einer Zeit von 15:19,71 Minuten eine Goldmedaille.
Robin Fasbender (1995) gewann Gold über 200m Freistil in 2:26,21 Minuten, außerdem gewann je eine Silber- und Bronzemedaille.
Maximilian Frese (2003) sicherte sich drei Mal den ersten Platz (u.A.100m Rücken in 1:25,68 Min.) und wurde jeweils einmal Zweiter und Dritter.
Lea Freyenberg (2002) war zwei Mal Schnellste ihres Jahrgangs (u.A. 50m Rücken in 35,28 Sek.), hinzu kamen zwei Bronzemedaillen und eine Silbermedaille.
Michael Giegel (1982) siegte in seiner Alterklasse über 50m Brust in 41,98 Sekunden. Ebenfalls Gold in seiner Alterklasse gewann Alexander Holste (1980) über 50m Schmetterling in 32,30 Sekunden.
Xenia Kerp (1998) sammelte vier Goldmedaillen (u.A. 50m Schmetterling in 32,26 Sek.) und eine Silbermedaille.
Julia Kuper (2003) wagte sich an eine lange Strecke und wurde Erste über 800m Freistil in 14:07,31 Minuten.
Johanna Leibold (1995) wurde Erste über 50m Rücken (44,14 Sekunden).
Jule Linder (1997) gewann Gold über 50m Brust (44,60 Sekunden).
Massimo Manea (2002) war drei Mal der schnellste Schwimmer seines Jahrgangs (u.A. 50m Brust in 36,31 Sek.). Hinzu kamen drei zweite Plätze.
Ebenfalls drei Goldmedaillen gewann Larissa Marx (1996), u.A. über 50m Rücken in 36,40 Sekunden.
Johannes Messing (1963) war Schnellster seiner Alterklasse über 50m Schmetterling in 31,87 Sekunden. Anni Niekämper (1937) wurde Erste über 50m Rücken in 1:14,28 Minuten.
Auch Marc Oberdörster (1970) sicherte sich eine Goldmedaille (50m Brust in 38,24 Sek.). Marvin Pfeiffer (1999) war Schnellster über 200m Rücken in 2:56,21 Minuten und gewann weitere Medaillen.
Niklas Pfeiffer (2003) absolvierte und 800m Freistil in 12:57,80 Minuten und wurde damit Erster.
Maxi Piontek (2005) schwamm drei Mal auf den ersten Platz (u.A.50m Brust in 44,70 Sek.). Pascal Podzimek (1991) siegte über 800m Freistil in 10:55,07 Minuten.
Jan Rogalski (2005) war mit 31,73 Sekunden Schnellster über 50m Freistil.
Marvin Rohweder (1988) wurde für 200m Rücken in 2:39,24 Minuten mit Gold belohnt. Britta Schneider (1976) erreichte über 50m Brust den ersten Platz (47,17 Sek.).
Drei Mal Gold gewann Anja Schulte (1983) über 50m, 100m und 200m Brust.
Thomas Lucas Seibel (2005) wurde Erster über 800m Freistil (13:33,83 Min.).
Svenja Sprenger (1997) schwamm fünf Mal auf den ersten Platz (u.A. 50m Freistil in 31,07 Sek.).
Maike Thiele (1990) war Schnellste über 50m Freistil und 50m Schmetterling.
Philipp Tuchel (1996) konnte 100m Brust in 1:16,85 Minuten für sich entscheiden.
Gold sicherte sich auch Jörg Vormbrock (1967, 50m Rücken in 37,06 Sek.).
Kati Winter (1975) erschwamm sich Gold über 50m Rücken in 44,55 Sekunden.
Falk Wittköpper (1982) freute sich über zwei Goldmedaillen (u.A. 50m Brust in 31,12 Sek.).

Hinzu kamen sechs erste Plätze in den Staffelwettbewerben (4x50m Lagen 1.Mannschaft weiblich, 2.Mannschaft männlich und 6.Mannschaft mixed, sowie 4x50m Freistil 2.Mannschaft männlich, 3.Mannschaft mixed und 4.Mannschaft weiblich).
Folgende Aktive gingen an den Start: Fabian Briese (1998), Jasmin Demme (1993), Lea Freyenberg (2002), Vivien Kerp (2000), Xenia Kerp (1998), Massimo Manea (2002), Larissa Marx (1996), Pascal Podzimek (1991), Anja Schulte (1983), Philipp Tuchel (1998), Jonathan Tumczak (1991), Falk Wittköpper (1982).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.