SV Steele 1911 e.V. glänzte beim Weihnachtsschwimmfest

Anzeige
Essen: Hauptbad |

Erfolgreicher Jahresabschluss für den SV Steele 11

Am 07. und 08. Dezember 2013 fand das alljährliche Weihnachtsschwimmfest des PSV im Essener Hauptbad statt, welches für viele Vereine der letzte Wettkampf des Jahres ist.
Auch die Schwimmer des SV Steele 11 waren motiviert und wollten ein letztes Mal vor den Feiertagen alles geben und dies ist ihnen gut gelungen.
Bei den weiblichen Aktiven sicherte sich Rebecca Bernard (2003) unter anderem drei Goldmedaillen (50m Rücken, 100m Rücken und 100m Lagen).
Auch Lea Freyenberg (2002) freute sich über viele Medaillen. Sie schaffte es, die 200m Rücken unter drei Minuten zu absolvieren (2:58,88 Minuten) und gewann dafür die Silbermedaille. Auch über 100m Rücken wurde sie Zweite.
Über 100m Lagen war Vivien Kerp (2000) nicht zu schlagen und wurde in der Zeit von 1:23,55 Minuten Erste. Ihre ältere Schwester Xenia Kerp (1998) ließ bei all ihren Starts die Konkurrenz hinter sich (50m Freistil, 100m Freistil und 200m Freistil).
Julia Kuper trat über 100m und 200m Brust an und wurde jeweils Dritte (1:49,17 und 3:48.69 Minuten).
Im Jahrgang 2005 setzte sich Maxi Piontek gegen ihre Konkurrentinnen durch und stand nach 1:47,29 Minuten über 100m Brust ganz oben auf dem Treppchen.
Ebenfalls über die Bruststrecken (50m und 200m) erreicht Chiara Pollmanns (2001) den zweiten und dritten Platz. Die ein Jahr jüngere Emily Schertwites sicherte sich Bronze für 50m Freistil in 36,96 Sekunden.
Anna-Lena Staudinger (2003), die alle drei Bruststrecken absolvierte, stand nach 100m und 200m ganz oben auf dem Treppchen. Sie gewann außerdem Silber für ihre Leistung über 50m Brust. Auch Viviane Wyrwas (1998) gewann drei Medaillen und zwar Gold über 50m Rücken (35,57 Sekunden) und jeweils Silber für ihre Leistung über 100m und 200m Rücken.
Doch auch die männlichen Teilnehmer des Steeler Schwimmvereins waren sehr erfolgreich.
Benjamin Atmar (2003) ging insgesamt 7 Mal an den Start und konnte davon sechs Mal als Schnellster anschlagen (unter anderem 100m Schmetterling in 1:20,21 Minuten).
Auch Jonas Bein (1996) bewies, dass sich viel trainieren lohnt und verbesserte seine persönlichen Bestzeiten über 200m Freistil (2.Platz, 2:34,59 Minuten) und 100m Freistil (3. Platz, 1:01,03 Minuten). Im Jahrgang 1998 freute sich Fabian Briese über zwei Silbermedaillen (100m Schmetterling und Freistil) und eine Bronzemedaille (50m Freistil).
Maximilian Frese (2003) wurde für 50m Rücken in 45,67 Sekunden mit einem dritten Platz belohnt. Außerdem sicherte sich Tom Heinemann (1999) den dritten Platz. Er schwamm 200m Rücken in 3:00,78 Minuten.
Massimo Manea (2002) ging insgesamt acht Mal an den Start. Er sicherte sich fünf Goldmedaillen (unter anderem 50m Brust in 40,44 Sekunden) und gewann zwei Mal Silber und einmal Bronze. Der ein Jahr jüngere Niklas Pfeiffer durfte sich über Bronze für 100m Freistil in 1:34,23 Minuten freuen.
Auch Pascal Podzimek (1991) gewann eine Bronzemedaille (50m Rücken in 34,29 Sekunden). Philipp Tuchel (1998) ging zwei Mal an den Start und schlug nach 100m Freistil als Schnellster seines Jahrgangs an (1:02,75 Minuten). Er durfte außerdem eine Silbermedaille für 50m Brust in 35,90 Sekunden mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven!
Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder für ein schönes und erfolgreiches Jahr 2013.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.