Unternehmen im Lauffieber

Anzeige
Freuen sich auf den Lauf (von links): Sebastian Ackermann (Leiter Unternehmenskommunikation/Marketing RWE); Jörg Bunert (Initiator); Marc Böhme (Inhaber Laufsport Bunert/Initiator); Klaus Diekmann (kommissarischer 1. Vorsitzender des LVN Essen); Rudolf Jelinek (Bürgermeister der Stadt Essen).

Wenn 8.000 Teilnehmer in den Startlöchern stehen, dann ist Zeit für die größte Laufveranstaltung in Essen! Am 24. Juni findet der 5. Firmenlauf statt.

Dann gilt es, 5,1 Kilometer von der Huyssenallee, auf Höhe des Aalto Theaters, durch Rüttenscheid bis zur Tummelwiese im Gruga Park gemeinsam mit den Kollegen zu bestreiten.
Dass der Firmenlauf bei Essener Unternehmen richtig beliebt ist, zeigt sich an den Anmeldezahlen. Schon nach 23 Stunden war keine Anmeldung zum Firmenlauf mehr möglich: Denn die maximale Teilnehmerzahl ist in einer Rekordzeit erreicht worden.
Marc Böhme, Inhaber von Laufsport Bunert Essen und Initiator erklärt: „Wir würden gerne die Teilnehmerzahl von 8.000 erhöhen oder auch ganz weglassen. Aber die Strecke ist zu attraktiv, um sie zu ändern. Und mehr als 4.000 Teilnehmer pro Start passen nicht auf die 5,1 km lange Strecke.“
So wird das Feld geteilt. Die ersten 4.000 Läufer starten um 19 Uhr. Die zweite Gruppe, ebenfalls 4.000 Läufer stark, geht um 19.30 Uhr an den Start.
Sehr ambitioniert sind die einzelnen Firmen. „Letztes Jahr sind 716 RWE-Mitarbeiter gestartet,“ berichtet Sebastian Ackermann, Leiter Unternehmenskommunikation/Marketing RWE. „Dieses Jahr wollen wir diesen Rekord überholen!“
Keck kontert Rudolf Jelinek, Bürgermeister der Stadt Essen: „Wir waren nur knapp dahinter, mit 330 Teilnehmern!“
Jede Firma, die eine Startgruppe aufstellen möchte, muss mindestens drei Mitarbeiter zu dieser melden. Mehrere Startgruppen sind natürlich möglich. Hocherfreut zeigt sich Jelinek: „Dass die maximale Teilnehmerzahl in kürzester Zeit erreicht wurde zeigt, dass Essen eine lauffreudige Stadt ist und sich die Mitarbeiter sowohl mit der Stadt als auch mit dem jeweiligen Unternehmen identifizieren.“
Eine ganz Neue Mitmach-Aktion startet in diesem Jahr. Da der Firmenlauf gut ankommt, finden sich im Internet immer mehr Videos von dem großen Event. „Was wir dort an Videos vom Lauf gefunden haben ist unbeschreiblich,“ergänzt Przemek Przybylla, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit RWE Deutschland AG. „Deswegen haben wir uns überlegt, einen Aufruf zu starten! Wer mitmachen möchte, der kann uns Videos vom diesjährigen Firmenlauf zusenden. Sei es vom Streckenrand, aus der Sicht der Läufer, oder eine Mischung aus beidem. Wir werden aus dem erhaltenene Material die besten drei Videos auswählen und prämieren.“
Die Videos können auf YouTube eingestellt werden und per Link mit dem Betreff „5. Essener Firmenlauf der Film“ an info@essener-firmenlauf.de geschickt werden. Foto: Markus Decker
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8
Norbert Slaver aus Essen-Nord | 25.02.2015 | 20:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.