27 neue Patenschaften im Übergang von der Schule in den Beruf

Anzeige
Seit 15 Jahren unterstützen Ehrenamtliche des Vereins Paten für Arbeit junge Menschen im Übergang von der Schule in den Beruf. Auch in diesem Jahr waren es 60 Schüler und Schülerinnen, die noch nicht wissen, welchen Beruf sie ergreifen sollen oder deren Ausbildungsfähigkeit in Frage steht und sich deshalb um eine Patenschaft bewarben.

Bisher konnte der Verein Paten für Arbeit für 27 dieser Jugendlichen aus 4 Essener Schulen eine Patin oder einen Paten vermitteln. Das Erkennen von Stärken und Neigungen, die Verbesserung schulischer Noten, die Auswahl der richtigen Praktikumsstelle, die geeignete Berufswahl und Bewerbungstraining sind wichtige Elemente der Patenschaften. Dabei ergänzen die Paten die Angebote von Schule und Berufsberatung, wie auch die Aktivitäten der Familien der Jugendlichen.

In den 15 Jahren seines Bestehens konnte der Verein über 500 Patenschaften vermitteln. Geduldige Ehrenamtliche mit Berufserfahrung und vielfältigen Kontakten in die Arbeitswelt haben dazu beigetragen, dass der größere Teil der „Patenkinder“ erfolgreich ihre Berufsausbildung abschließen konnten.

Auch für die noch nicht vermittelten Jugendlichen sucht der Verein noch engagierte und berufserfahrene Ehrenamtliche. Interessenten wenden sich an den Verein über Mail info@patenfuerarbeit.essen.de oder die Tel.Nr. 0201 88-88023.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.