Erlebnis Feuerwehr

Anzeige
Für Max Preusser stand es seit dem zehnten Lebensjahr fest: Traumberuf Feuerwehrmann. (Foto: Feuerwehr Margarethenhöhe)
Feuerwehrfest auf der Margarethenhöhe am nächsten Wochenende

Am 1. und 2. Juli findet das jährliche Feuerwehrfest auf der Margarethenhöhe statt. Unter dem Motto: "Erlebnis Feuerwehr" wird nicht nur der Grill befeuert, neben zahlreichen Übungen und Vorführungen steht auch dieses Jahr wieder die Fettexplosion in Flammen. Spannende Blicke hinter die Kulissen und in die Mannschaftskabine des Löschgruppenfahrzeuges werden gesichert sein.
Neben der brandfesten Uniform und zischendem Pressluftatmer können die Kinder hautnah die Brandschutzübung verfolgen. Wie schon im letzten Jahr wird die 30 Meter hohe Drehleiter von weitem sichtbar sein und den Besuchern den Weg in den Lührmannwald 28 weisen.
Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen gesorgt sein. Neben Spießbraten, deftigen Steaks, Hamburger und Currywurst stehen kühle Getränke am Bierwagen bereit.
Am Samstagabend geht es auf dem Außengelände ab 18 Uhr musikalisch zu. Erstmals wird ein DJ für harmonische Klänge sorgen. Background Musik zum Unterhalten und später die besten Hits aus dem Mainstream-Bereich werden hoffentlich viele Hüften kreisen lassen.
Am Sonntag startet ab 11 Uhr der Familientag. Es wird sich alles um den Nachwuchs drehen, denn der ist den Feuerwehrmännern besonders wichtig. In die Freiwillige Feuerwehr kann jede Bürgerin und jeder Bürger mit vollendetem 18. Lebensjahr eintreten. Überdurchschnittliche Fitness reicht da völlig aus. Eine gesunde Mischung zwischen Kraft, Ausdauer und vor allem die nötige Coolness sind die besten Eigenschaften. Auf der Margarethenhöhe sind zurzeit 23 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau vertreten. Jeden Montagabend von 19 bis 21 Uhr trifft man sich zum wöchentlichen Übungsdienst. Neben Einsatzübungen und dem taktischen Vorgehen, lernt man bei der Feuerwehr auch, was Kameradschaft bedeutet.

Am Sonntag, 2. Juli, ist Familientag

In dem 2003 erbauten, großen Gerätehaus gibt es immer was zu tun. Daher trifft man sich oft auch außerhalb der Dienstabende, beispielsweise an den Wochenenden, und verbringt gemeinsam die freie Zeit miteinander. Mit zehn Jahren steht dem Gang zur Jugendfeuerwehr nichts mehr im Wege. Mit 24 Kindern hat die Margarethenhöhe eine der größten Jugendfeuerwehrgruppen der Feuerwehr Essen. So begann es auch bei Max Preusser, stellvertretender Löschgruppenführer der Feuerwache Margarethenhöhe und hauptberuflich Berufsfeuerwehrmann der Feuerwehr Dortmund. Wen das Feuerwehrvirus einmal packt, der kommt davon nicht mehr so schnell los. Seit dem zehnten Lebensjahr stand es fest: Traumberuf Feuerwehrmann. Max Preusser Max Preusser wurde vom "Feuerwehrvirus" gepackt und kommt nicht mehr davon los.


Tag der offenen Tür mit Bierwagen, Cocktails, Kaffee und Kuchen, Deftigem vom Grill.
Samstag, 1. Juli: 18 bis 23 Uhr mit DJ Leeland
Sonntag, 2. Juli: 11 bis 18 Uhr Familientag
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.