Erste von sechs Atempause-Radtouren führt zur evangelischen Marktkirche

Wann? 23.04.2017 15:00 Uhr bis 23.04.2017 17:00 Uhr

Wo? Willy-Brandt-Platz, Willy-Brandt-Platz, 45127 Essen DE
Anzeige
Symbolbild: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
Essen: Willy-Brandt-Platz |

Sechs Kirchen, die eine besondere Bedeutung für die Geschichte der Evangelischen Kirche in Essen haben, sind in diesem Jahr das Ziel der Atempause-Radtouren, die der städtische Beauftragte für den Radverkehr, Christian Wagener, gemeinsam mit dem Kirchenkreis Essen und dem Katholischen Stadtdekanat von April bis September an jedem vierten Sonntag im Monat veranstaltet. Kooperationspartner ist auch in diesem Jahr wieder der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC). Die Auftakttour am Sonntag, 23. April, endet bei der Marktkirche, in der 1563 die Durchsetzung der Reformation in Essen ihren Ausgang nahm. Treffpunkt ist der Willy-Brandt-Platz um 15 Uhr. Die Abschlussandacht hält Superintendentin Marion Greve; Tourleiter ist Frank Rosinger vom ADFC.

Erinnerung an den Beginn der Reformation

Die erste Atempause-Tour führt durch das Siepental, weiter nach Überruhr und entlang der Ruhr nach Steele. Vom Steeler Stadtgarten aus verläuft die Strecke am Parkfriedhof vorbei wieder in die Innenstadt bis zur Marktkirche. „Der Anlass für die Auswahl der Ziele ist in diesem Jahr die Erinnerung an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren“, erläutert Christian Wagener.

Zwischenhalte informieren über das Thema Grüne Hauptstadt

Wie immer sind während der Touren mehrere Zwischenhalte geplant, die mit dem Thema des Essener Fahrradkalenders zu tun haben – und das ist in diesem Jahr natürlich das Programm zur Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017. „Wir werden unterwegs Grünflächen, Wälder, Parks und Aussichtspunkte ansteuern, die etwas höher liegen und deshalb mit der einen oder anderen Steigung verbunden sind. Dafür werden die Teilnehmer mit einem Panorama belohnt, für das durchaus auch ein Fernglas mitgenommen werden kann“, verspricht der Radverkehrsbeauftragte. In den letzten Jahren nahmen bei schönem Wetter regelmäßig über fünfzig Radler an den beliebten Touren teil. Treffpunkt für jede Atempause-Radtour ist der Willy-Brandt-Platz um 15 Uhr; die Fahrzeit beträgt rund zwei Stunden. Zum Abschluss findet jeweils eine kurze Andacht statt, bevor sich die Teilnehmer individuell wieder auf den Rückweg begeben. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Rückfragen zur Auftakttour am 23. April beantwortet Tourleiter Frank Rosinger unter Telefon 0174 2453211.

Nachfolgend die weiteren Termine und Ziele im Überblick:

28. Mai: Ziel ist die Evangelische Kirche in Werden; die Abschlussandacht hält Vikar Johannes Brakensiek und Tourleiter ist Günther Mayer.
25. Juni: Ziel ist die Evangelische Kirche in Katernberg („Bergmannsdom“); die Abschlussandacht hält Pfarrer Jens Kölsch-Ricken und Tourleiter ist Rolf Fliß.
23. Juli: Ziel ist die Matthäuskirche in Borbeck; die Abschlussandacht hält Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve und Tourleiter ist Franz Josef Gründgens.
27. August: Ziel ist die Kirche am Markt in Kettwig; Tourleiter ist Hilmar von dem Bussche (ADFC) und die Abschlussandacht hält Pfarrerin Petra Gunkel.
24. September: Atempause-Radtour zur Auferstehungskirche; die Abschlussandacht hält Pfarrerin Hanna Mausehund und Tourleiter ist Christian Wagener.

Essener Fahrradkalender

Der komplette Essener Fahrradkalender mit vielen weiteren Terminen für Fahrradfans steht im Internet auf der Seite www.essen.de/fahrradfreundlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.