Fortuna Bredeney - Integrationsprojekt gestartet

Anzeige
Essen: Sportplatz Meisenburgstr. |

Willkommen bei Fortuna Bredeney


Am frühen Donnerstagabend war es soweit: Fortuna Bredeney hat – mit einer Woche Verzögerung – die ersten jugendlichen Flüchtlinge zum Training “an der Meisenburg” begrüßt.

Aller Anfang ist schwer, sollte man meinen. Aber weit gefehlt: Nachdem unserem 1. Vorsitzenden vor gut einer Woche die für unsere neuen Gäste vorgesehene Sportbekleidung aus seinem Fahrzeug entwendet wurde, konnte für zwölf junge Sportbegeisterte kurzfristig neue Sportbekleidung angeschafft werden. Unser besonderer Dank gilt hier der Fa. Sport Duwe, die diese Aufgabe mit Bravour gemeistert hat.

Die Einkleidung mit der Sportbekleidung (Trainingsanzüge und Fußballschuhe) vor dem Training war an sich schon die größte Herausforderung, da leider nicht alles auf Anhieb passen wollte, aber mit etwas gutem Willen und Improvisation war dann auch diese Hürde gemeistert.

Mit einer kleinen Verzögerung durch die Einkleidung und einer sehr, sehr kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des Vereins konnten dann zehn junge Leute aus Syrien sowie ein Jugendlicher aus Eritrea am Mannschaftstraining unserer A-/ und B1-Junioren teilnehmen. Die Trainer der beiden Teams (Robert Venker und Björn Bree) haben ihr Training mit entsprechenden Übungseinheiten vorbereitet, um die “Neuen” von Anfang an einzubinden, um dadurch mögliche Berührungsängste zu überwinden und direkte Kontakte zu ermöglichen. Vielen Dank dafür – auch an die Teams selbst, die ihren Teil dazu beigetragen haben.

Das erste, gemeinsame Training ging dann nach über einer Stunde zu Ende. Wir können - nicht ohne Stolz - behaupten: Unser Integrationsprojekt ist erfolgreich gestartet.

Aber: Das war erst der Anfang. In enger Abstimmung mit dem ‘Runden Tisch Bredeney’ (RTB), der uns eine direkte Ansprechpartnerin als Vermittlerin zur Leitung des Emil-Frick-Hauses zur Verfügung gestellt hat, sind noch einige offene Fragen zu klären, wie z.B.:

- Ergänzung der Sportbekleidung
- Bereitstellung zusätzlicher Sportausstattung (z.B. Sporttaschen/Rucksäcke, Handtücher)
- Festlegung der Anzahl der teilnehmenden Gäste (das Emil-Frick-Haus ist inzwischen voll belegt, hierdurch wird sich die Anzahl der “Neuen” ggf. noch signifikant erhöhen)
- Regelmäßige Teilnahmen am Training
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.