Naturisten feiern 120-Jähriges

Anzeige
Raymund Snadach

Zum 120-jährigen Bestehen lädt der Verein „Licht und Luft Sportgemeinschaft“ (LLSG) am 9. Juni von 15 - 18 Uhr Jung und Alt auf das Gelände an der Kaninenberghöhe zu einem Tag der offenen Tür ein - selbstverständlich bekleidet. Wir sprachen mit dem Vorsitzenden, Raymund Sandach:

1. Was verbirgt sich hinter dem Vereinsnamen „Licht und Luft Sportgemeinschaft“?

Raymund Sandach: Die Licht-Luft-Sportgemeinschaft Essen e.V., kurz LLSG, ist einer der ältesten Vereine Essens und seit 120 Jahren für die körperliche und geistige Gesundheit seiner Mitglieder aktiv. Schon bei der Gründung im Februar 1893, damals unter dem Namen „Naturheilverein Essen-Ruhr“ standen Erholung und Entspannung, Gesundheitspflege und körperliche Betätigung im Fokus des Vereinslebens.
Diese Themen sind heute genauso aktuell wie damals - vielleicht sogar noch aktueller. Den Ausdruck „Wellness“ gab es damals noch nicht, wohl aber seine Bedeutung. Der Verein wollte seinen Mitgliedern Möglichkeiten schaffen, sich durch Förderung der Gesundheit vom anstrengenden Arbeitsleben zu erholen. Unter anderem wurde zu diesem Zweck ein Licht-Luftbad errichtet. Noch heute entspannen sich die Mitglieder im Licht- und Luftbad Kaninenberghöhe mit Sauna und Schwimmbecken, Liegewiesen, Ruhe- und Aktivitätszonen. Auch das Wort „Fitness“ gab es 1893 noch nicht. Die Mitglieder sollten durch moderate sportliche Betätigung Herz und Kreislauf, Koordination und Beweglichkeit mit dem Ziel stärken, gesund zu bleiben und Krankheiten auch ohne Arzneimittel entgegentretenzutreten. Heute gibt es bei der LLSG deshalb Gymnastikkurse, Rückenschule, Seniorensport sowie unterschiedliche Breitensportangebote wie Boule, Tennis oder Volleyball.

2. Wird der FKK-Kult auch nach 120 Jahren Vereinsgeschichte nach wie vor gespflegt?
Zur naturgemäßen Gesundheitspflege Ende des 19. Jahrhunderts, der sogenannten „Körperkultur“, gehörte auch die Freikörperkultur ohne Kleidung. In der Tradition des Vereins ist es deshalb auch heute noch den Mitgliedern gestattet, die Liegewiesen hüllenlos zu nutzen.
Lediglich im Vereinsheim, bei Veranstaltungen und beim Sport ist Kleidung vorgeschrieben. Eine Ruhezone ist als FKK-Bereich ausgewiesen, alle anderen Liegewiesen, Schwimmbad und Spielplatz dürfen benutzt werden, wie es den Mitgliedern gefällt.


3. Kann jeder in Ihren Verein eintreten?
Die LLSG steht jedem Interessenten offen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Erwachsene um die 10 Euro im Monat, Kinder sind frei.
Darin eingeschlossen sind sämtliche Angebote des Vereins. Lediglich für die Sauna und bestimmte Sportkurse gibt es zusätzliche Beiträge. Im Vergleich zu anderen Angeboten können wir die Mitgliedsbeiträge derart niedrig halten, da wir mit „verein“ten Kräften füreinander da sind. Deshalb wird von jedem Mitglied erwartet, dass es sich in kleinem Rahmen und in seinen jeweiligen Möglichkeiten in den Verein einbringt.

Wer einen Blick hinter die Kulissen der „Licht und Luft Sportgemeinschaft“ werfen möchte, der meldet sich bei Raimund Sandach unter Tel. 0201/256514; E-Mail info@llsg.de oder im Internet unter www.llsg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.