Ein leichter, satirischer Abend... kunstwerden: Lesen am Tresen mit Louis Jansen

Anzeige
Am Tresen ist gut lesen: Louis Jansen trug Literarisches vor, dazu gab es Alkoholisches.
Eine weitere Veranstaltung aus der Reihe „Lesen am Tresen“ lockte in die Räume von „kunstwerden“. Es war ein wunderbar leichter, satirischer Abend
mit Louis Jansen, bei einem Glas Wein oder Bier, die derzeit laufende Ausstellung „in Formation II“ von Gabriele Klages gut ergänzend.

Die Geschichten von Louis Jansen erzählen von zerstörten Wohnidyllen, von philosophischen Betrachtungen des Alltäglichen bis hin zu Begegnungen, mysteriös und nicht von dieser Welt.

Erfrischend

Mit seiner erfrischend bildlichen Schreibweise kann man sich in den Geschichten wieder finden, mal erfreulich und mal als düsteres Spiegelbild.
Ob sarkastisch und ironisch, einfühlsam und ergreifend oder traurig, bis hin zum augenzwinkernden Humor des Alltags. Louis Jansen war begeistert: „Ein fantastischer Leseort, ein grandioses Publikum, rund um ein toller Abend,
was will man mehr. Danke an alle, die das möglich gemacht haben!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.