"Fête de la Musique" in Werden

Anzeige
Bei der Großveranstaltungen demonstrieren auch in Werden zahlreiche Künstler ihr Können. (Foto: Bangert)

Ein Tag der musikalischen Vielfalt, bei dem jeder mitmachen kann. Was 1982 als Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt. Jährlich, am 21. Juni, feiert die Welt die "Fête de la Musique".

Inzwischen verbindet dieser besondere Tag die Menschen in mehr als 520 Städten weltweit, davon 60 in Europa und 50 in Deutschland.
Alle folgen dem gleichen Prinzip: "Fête de la Musique" ist ein Musikfest ohne Gewinnabsichten, das alljährlich zum Sommeranfang stattfindet. Es ist offen für
alle Stilrichtungen und Musiker, egal ob Amateur oder Profi. Es ist öffentlich zugänglich und kostet keinen Eintritt, da alle Musiker auf ihr Honorar verzichten. In Werden findet dieses Fest zum bereits zum neunten Mal statt.

Das Programm im Überblick

15 Uhr: am Ludgerusbrunnen spielt die „Big Band“ der Ludgerusschule;
16 Uhr: auf dem Rathausvorplatz präsentiert das „Hau dat Fell“-Ensemble traditionelle afrikanische Trommelstücke auf Originalinstrumenten;
16.30 Uhr: im Ludgeri-Altenheim steht ein Klavierkonzert mit Yoshiko Furukawa auf dem Programm;
17 Uhr: in der Buchhandlung Schmitz präsentieren sich Schüler der Folkwang-Musikschule, Gitarrenklasse von Thomas Hanz;
17:30 Uhr: im Innenhof der Wohnanlage Heckstr. 68 spielt erneut das„Hau dat Fell“-Ensemble;
18 Uhr: auf dem Rathausvorplatz gibt „The new Friendship“, ein Zusammenschluss aus Tambourcorps und Werdener Spielleute, Kostproben seines Könnens
19 Uhr: in der Luciuskirche bringt der Chor "Cantaré" - Vom Volkslied über Klassik
bis zu Madrigal- Gesängen zu Gehör;
20 Uhr: im Bürgermeisterhaus geben "Young People Chor und Band" einen Einblick in ihr umfangreiches Repertoire;
21 Uhr: im Bürgermeisterhaus stehen französische Chansons zum Mitsingen auf dem Programm
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.