Guten Tag! Grande Amore

Anzeige
Tante und Onkel zu Besuch auf Zollverein. Jetzt haben sie goldene Hochzeit!

Beim Open Air im Löwental ging es lautstark zu. Wir dagegen genehmigten uns das krasse Kontrastprogramm: Die Kleider und manche Stimme waren dünn, ESC-Sieger Måns Zelmerlöw bot eine tolle Show, aber nix für die Ewigkeit. Das estische Duo fand ich gut, den Koalabären ganz nett, die polnische Dame im Rollstuhl überzeugend.

Sieger der Herzen

Sieger der Herzen waren sowieso „unsere“ Jungs Piero, Ignazio und Gianluca. Die Drei vertraten Italia beim Sängerwettstreit. Ohne Rücksicht auf Verluste schmetterten die jungen Kerle mit großer Inbrunst von ihrer „grande amore“. Die zwei Tenöre und der eine Bariton von „Il Volo“ hatten viel viel Herz, Gefühl, Gänsehaut zu bieten: „Der süße Duft ihrer Haut“ und „ich glaube nur an Dich“ und immer so weiter.

Schmalzig?

Meine „grande amore“ neben mir auf der Couch war auch gerührt, ich sah dieses Leuchten in ihren Augen, das ich so liebe. Schmalzig? Ja und? Die Tante nennt ihren Mann immer „amore“, süß. Dann meckert sie mit ihm. Weniger süß. Scheint aber zu passen, immerhin feiern sie am Freitag ihre goldene Hochzeit.

„Grande amore“ halt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.