„Hier bin ich Fischlaker, hier darf ich’s sein!“

Anzeige
Von rechts Fischlakens Kaiser Hans-Dieter I., Thomas Kolkenbrock, Thorsten Gerigk, Hans-Joachim Powilleit, Anne Nix und Schützendame Irina Fuhrmann. Foto: Bangert

Gut gelauntes Schützenfest des BSV Gut Schuss 07 in Fischlaken - Kaiserschießen mit nie dagewesener Spannung


Der Holz-Vogel wackelt, er rutscht ab, aber er fällt nicht. Die Menge hält den Atem an: Das Kaiserschießen des BSV Gut Schuss im Fischlaker Festzelt bietet Spannung wie noch nie. Als Erster erringt Moderator Hans-Jürgen Naboreit seine Fassung wieder: „Wir haben schon viel erlebt, aber dies ist wohl ein genmanipulierter Hahn!“

Der Ehrenschuss mit dem auf einer Lafette angebrachten Gewehr gehört dem scheidenden Schützenkönig Heinz I. Napierala, dann beginnt ein nie dagewesener Showdown: Beim Schießen auf den Rumpf des „Adlers“ stellt sich Vereinsvorsitzender Thorsten Gerigk dem sportlichen Wettstreit mit Finanzvorstand Hans-Dieter Gilbert. Gleich zwei Kaiser treten hier an, die Aspiranten schenken sich nichts. Der als höchst belesen bekannte Moderator Naboreit ist gut drauf, zitiert seinen „alten Freund Johann Wolfgang von“ und ruft nicht ganz textkonform aus: „Hier bin ich Fischlaker, hier darf ich’s sein!“

Flotte Sprüche

Die Bergstädter Musikanten sind eine fröhliche Truppe. Hier untermalt die etwas andere Blaskapelle das Königsschießen auf ihre fetzige und humorige Art. In den Pausen ergreift Naboreit das Mikro und unterhält mit flotten Sprüchen, während die Wettkämpfer angestrengt durchs Fernrohr blicken und eifrig diskutieren, wie dem Vogel beizukommen sei. Warm ist es im Zelt, Gerigk wirkt unruhig, lässt sich eine Cola reichen, auch Taschentücher zum Abtupfen der heißen Stirn. Gilbert dagegen scheint zumindest nach außen hin extrem cool. Selbst als der Moderator über seine fehlende Haarpracht scherzt, huscht nur ein ganz kleines Lächeln über das konzentrierte Antlitz. Hans-Dieter Gilbert kommt vom Niederrhein, ist im Club eigentlich nur als „Hansi“ bekannt, schon über 40 Jahre Bürgerschütze, kürzlich wie übrigens auch Hans-Jürgen Naboreit für sein Engagement um das heimische Schützenwesen mit der Kreisehrennadel in Silber ausgezeichnet worden.

„Ave Caesar!“

Die nun schon 70 Schüsse haben den Vogel „mürbe“ gemacht, er wackelt. Dann rutscht er, der nächste Schuss scheint sein Schicksal endgültig zu besiegeln, doch am seidenen Faden hängt das Tier kopfüber. Vorzeitige Jubelrufe verstummen, denn Hans-Jürgen Naboreit erklärt: „Er muss ganz zu Boden fallen!“ Also weiter, der 81. Schuss lässt keinen Zweifel mehr: „Ave Caesar!“ Thorsten Gerigk proklamiert den neuen Herrscher: „Spannender hätte man’s nicht machen können, da zeigen sich deine vielen Jahre Schützenerfahrung. Glückwunsch!“ Die Freude ist groß, es hagelt Umarmungen, züchtige Küsschen von den Damen. Hans-Dieter I. regiert nun allein über Fischlaken, hat sich keine Kaiserin zur Seite genommen, sein Adjutant ist Hans-Jürgen Naboreit.

Ehrungen

Der Samstag begann traditionell mit dem Trophäenschießen. Den Reichsapfel holte sich Thomas Kolkenbrock, Anne Nix fiel das Zepter zu, Thorsten Gerigk freute sich über die Krone, die Flügel schossen Irina Fuhrmann und Hans-Joachim Powilleit ab. Drei Schützenschwestern traten beim Damenschießen an, mit dem 30. Schuss holte Irina Fuhrmann den Adler von der Stange. Bevor die Krönungszeremonien beginnen, werden drei Jubilare durch den Vereinsvorsitzenden Thorsten Gerigk und den Kreisvorsitzenden Werner Fischer ausgezeichnet. Die Ehrennadeln des Rheinischen und des Deutschen Schützenbundes in Silber erhalten Charlotte Korten und Michael Kriwett für 25-jährige Mitgliedschaft, der 1.Geschäftsführer Hans-Joachim Powilleit ist gar 50 Jahre dabei und erhält die Ehrennadel in Gold! Für seine außerordentlichen Verdienste um das heimische Brauchtum wird Dr. Klaus Hahn mit dem Ehrenkreuz der Fischlaker Bürgerschützen ausgezeichnet. Es folgt der Fischlaker Showabend, hier sorgen die Kapelle „The Mixted Generation“ und Schlagersänger Mike Bauhaus für gute Stimmung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.