Sozialverband VdK

Anzeige

Gegründet wurde er nach dem 2. Weltkrieg unter dem Namen „Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands“. Der Sozialverband VdK hat 1,7 Millionen Mitglieder und ist damit Deutschlands größter Sozialverband.

Der VdK ist politisch und konfessionell unabhängig, 60.000 ehrenamtliche und 1500 hauptamtliche Mitarbeiter sind bundesweit tätig, sie vertreten die sozialen und politischen Interessen von Menschen mit Behinderungen, chronisch Kranken, Senioren und Rentnern sowie von Kriegs-, Wehrdienst- und Zivildienstopfern. Die Kreisverbände beraten die Mitglieder zum Renten- und Behindertenrecht, zur Alten- und Sozialhilfe, zur Pflegeversicherung oder zum Patientenschutz. Qualifizierte Mitarbeiter klären über Rechte und Ansprüche auf und erledigen den Schriftwechsel mit Behörden, vertreten notfalls vor Sozial- und Verwaltungsgerichten. Die Mitglieder werden mit monatlichen Informationsveranstaltungen auf dem Laufenden gehalten und ihnen werden abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten wie Tagesausflüge, Reisen oder Seniorennachmittage angeboten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.