Talente Werden

Anzeige
Essen: Werden |

Kunst kommt von Können, so urteilte schon Herder im 18. Jahrhundert. Die zahlreichen jungen Künstler am Gymnasium Werden erhalten zu Beginn des Jahres wieder die Gelegenheit, ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen.

„Talente Werden“ ist aus der Idee heraus entstanden, den jungen Talenten der Schule eine Plattform zu geben, auf der sie ihr eindrucksvolles Können und Werden sowohl im Tanz als auch in der Musik präsentieren können. „Talente Werden“ zeigt, wie sich der Werdegang eines solchen Talentes gestaltet.
Der Abend vereint Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen, die sich auf ihrem Instrument oder als Tänzer in besonderem Maße und mit besonderem Talent der Musik und Kunst verschrieben haben. Dabei möchte er den Bogen von Schülern der Jahrgangsstufe 5 bis hin zu ehemaligen Schülern spannen, um junge und ältere Talente im Rahmen der Künste zu vereinen. Im Mittelpunkt des diesjährigen Abends stehen Musik vom Barock bis zur Gegenwart, von Bach bis Berkovitsch, sowie Tanz-darbietungen verschiedener Altersstufen und aus allen Tanzfächern - klassisch, zeitgenössisch und Charakter.

Musik vom Barock bis zur Gegenwart


Die Schüler, unter ihnen auch Bundes- und Landessieger verschiedener Musikwettbewerbe, demonstrieren auf diese Weise, was junge Menschen leisten können und wie sie sich im schulischen Rahmen entwickeln. Was alle eint: das besondere Talent, die herausragende Leistung und die begeisterte und begeisternde Liebe zur Kunst. Die Zuhörer und Zuschauer dürfen sich auf einen besonderen Abend freuen, durch den auch dieses Jahr Dr. Jan Buhr, Lehrer für Musik und Deutsch am Werdener Gymnasium, führen wird.

6. März ab 19 Uhr in der Aula das Gymnasiums


„Talente Werden“ findet am 6. März um 19 Uhr in der Aula der Schule statt. Der Eintritt ist frei. Am Ende erbetene Spenden kommen der Musik- und Tanzabteilung der Schule zugute.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.