BAL: Betriebsmittelerhöhung Tierheim großer Erfolg - BAL-Antrag letztlich exakt umgesetzt

Anzeige
Essen : Rathaus | Die BAL - Bürgerlich Alternative Liste im Rat der Stadt Essen - zeigt sich hocherfreut über die Erhöhung des städtischen Betriebsmittelzuschusses von jährlich 200.000 Euro auf 550.000,-Euro ab 2016. "Ein großartiger Erfolg für den Tierschutzverein, dessen Vorsitzende Elke Esser-Weckmann und vor allem natürlich die Tiere," freut sich die BAL-Sprecherin und Werdener Ratsfrau Dr. Elisabeth van Heesch-Orgass. Die BAL ist dabei erleichtert, dass der von ihrer Sprecherin und dem Tierschutzverein gemeinsam erarbeitete und zu den Haushaltsberatungen 15/16 im Rat im November 2014 gestellte Antrag entlang der Empfehlungen des Deutschen Tierschutzbundes mit einem städtischen Betriebsmittelzuschuss von rd. 570.000,-Euro nun letztlich quasi durch die Hintertür doch noch mit Erfolg gekrönt wird. "Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, als dass der Antrag auf Erhöhung der Betriebsmittel bei den Haushaltsberatungen 2014 von CDU und SPD NICHT einmal zur Beratung im Fachausschuss zugelassen worden war, und bei erneuter Antragstellung durch die BAL im Frühjahr 2015 im Rat wiederum von allen Fraktionen, auch den Grünen, abgelehnt wurde," stellt die BAL die anderweitige Berichterstattung in der Presse richtig. Einig war man sich ab der Erhöhung des Drucks auf die Stadt durch die Kündigung des Vertrages über die Wahrnehmung städtischer Aufgaben durch den Tierschutzverein im Rat lediglich dahingehend, die Mittel sollten 'soweit möglich nach Haushaltslage erhöht' werden, um die Kündigung abzuwenden - diese hatte überhaupt erst Interesse für das Thema Tierheimfinanzierung bei den übrigen Parteien geweckt. Herausgekommen ist jetzt das im November 2014 von der BAL-Sprecherin beantragte.... So oder so, für den Tierschutz in Essen ein großer Grund zur Freude, unterstreicht die BAL.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.