Bürgerämter bald wieder offen! Eine gute Nachricht – aber Kromberg gestattet sich einen Seitenhieb

Anzeige
Noch stehen die Bürger am Rathaus Kettwig vor diesem Hinweisschild.

Eine für Kettwig und Werden gute Nachricht hatte Christian Kromberg bei der Sitzung der Bezirksvertretung im Gepäck: „Am 4. Januar werde ich die Bürgerämter wieder öffnen!“

Aufgrund des „völlig verkorksten“ Meldesystems seien die Möglichkeiten zurzeit stark eingeschränkt: „Jeder Flüchtling muss bei der Stadt an- und wieder abgemeldet werden, selbst wenn er nur 14 Tage bleibt! Die exakten Einwohnerzahlen sind sehr wichtig für korrekte Zuweisungen im Jahr 2017, wir brauchen jeden Euro!“ Ab Jahresbeginn 2016 sind fünf neue Bearbeiter eingestellt, die sich ausschließlich um An- und Abmeldung der Flüchtlinge kümmern werden. Deswegen können die kleineren Bürgerämter dann wieder geöffnet werden.

Seitenhieb

Einen Seitenhieb konnte sich Kromberg aber nicht verkneifen: „Es hat in den letzten Wochen so wenig Beschwerden wie noch nie gegeben. Die Konzentration auf nur drei Bürgerämter ermöglichte deutlich höheren Durchfluss. Aus Verwaltungssicht waren diese drei Zentren also sehr gut!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.