„Ein Experiment“ Ob das klappt?

Anzeige
Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann wagt ein Experiment.
BV-Sitzung mal anders - mit Bürgeranhörung

Die 24. Sitzung der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk IX wird eine ganz besondere!
Am Dienstag, 26. Februar, trifft man sich um 16 Uhr nicht wie gewohnt im Rathaus Kettwig. Nein, diesmal tagen die Ortspolitiker in der Aula des Gymnasiums Werden an Grafenstraße. Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann erklärt den Hintergrund: „Es geht um das zukünftige Verkehrskonzept für Werden. An diesem Tag stellen Fachleute ihre Lärm- und Luftschadstoffgutachten vor. Danach stehen sie der Bezirksvertretung Rede und Antwort. Es folgt eine offizielle Bürgeranhörung - hier können die Anwohner Fragen stellen und ihre Bedenken äußern. Wenn diese Anhörung beendet ist, fahren wir mit der Tagesordung fort.“
Ob das klappt? Dr. Bonmann ist eigentlich guten Mutes, weiß aber auch: „Das ist ein Experiment - es kann auch in die Hose gehen!“ Ziel ist es, ohne einen weiteren zusätzlichen Termin den berechtigten Anliegen der Bevölkerung gerecht zu werden. Natürlich ist der zeitliche Rahmen schwer einzuschätzen, da es wohl auch um Details gehen wird und die traditionell gut vorbereiteten Politiker sowie auch die interessierten Anwohner „knifflige“ Fragen stellen dürften.
So steht zum Beispiel immer noch im Raum, ob und wann es Mess-Stationen und sogenannte „Passivsammler“ an den betroffenen Straßen geben wird. Denn ohne konkrete, belastbare Zahlen wäre ein gerichtliches Vorgehen der Konzept-Gegner zu befürchten.

Belastbare Zahlen

Andererseits gibt es durchaus Stimmen, die die errechneten Werte der Gutachten für ausreichend halten: „Wenn wir jetzt noch zehn Jahre auf die Einrichtung von Mess-Stationen warten müssten...“
Neben dem großen Thema „Verkehrskonzept“ finden sich auf der Agenda Themen wie Ziele des Ausbaus der Kinderbetreuung, eine Ausbauplanung für die Kindergärten, die Beurteilung der Verkehrsunfallsituation Heidhauser Straße - Höhe LIDL-Markt, die Verlegung des DC-Standortes an der Heidhauser Straße sowie ein Bericht über die Erfahrungen mit dem neuen Winterstreuplan im Bezirk IX.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.