Fortschreibung des Essener Nahverkehrsplans - Potthoff: Weichen für 20-Minuten-Takt beim Ortsbus Werden jetzt stellen

Anzeige
Mit einem 20-Minuten-Takt für einen künftigen Ortsbus Werden könnten die PKW-Schlangen im Zentrums Werdens verkleinert werden.
Essen: Werden | In der Ratssitzung am 28. 9. 2016 hat die Ratsfraktion der Grünen beantragt, dass bei der weiteren Bearbeitung des Nahverkehrsplans ein 20-Minuten-Takt beim Ortsbus Werden eingeplant werden soll. Die Vorlage der Stadt Essen und der Antrag von SPD und CDU zum Nahverkehrsplan gehen hingegen von einem 30-Minuten-Takt beim Ortsbus Werden aus.
Dazu erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Weichen für einen 20-Minuten-Takt beim Werdener Ortsbus müssen mit der heutigen Beschlussfassung des Rates zum Nahverkehrsplan gestellt werden.

Ortsbus Werden: wichtiger Teil künftiger Verkehrskonzepte

Die Verwirklichung des neuen Ortsbusses ist wesentlicher Bestandteil des Verkehrskonzeptes Werden. Dieser Ortsbus soll die Wohngebiete in Werden, Fischlaken und Heidhausen besser erschließen. Zu einer nennenswerten Steigerung der Fahrgastzahlen wird es jedoch nur kommen, wenn auch der bisherige 30-Minuten-Takt der Linien 180 und 190 auf einen 20-Minuten-Takt des Ortsbusses umgestellt wird.“
Zum Hintergrund.:

Für eine dichtere ÖPNV-Erschließung des Stadtteils

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) soll im Rahmen des Verkehrskonzeptes Werden über eine dichtere Erschließung des Stadtteils selbst, sowie über direktere Fahrwege und schnellere Verbindungen zu angrenzenden Stadtteilen attraktiver gestaltet werden. Das ÖPNV-Konzept setzt auf eine strikte Trennung der überörtlichen Verbindungsfunktion und der örtlichen Erschließungsfunktion (siehe Anlage Ortsbus Werden, Ringlinien-Variante, Neue Linien 182/192).
Der von der Stadt beauftragte Planer des neuen Nahverkehrsplans schlägt einen solchen 20-Minuten-Takt für den Werdener Ortsbus auch in seiner Zielvariante C („Kapazitätsausbau“) vor.
In der Verwaltungsvorlage wird allerdings eine weitere Bearbeitung des 20-Minuten-Takts beim Ortsbus Werden auf der Grundlage der Zielvariante B („Kontinuität“) vorgeschlagen, die von einem 30-Minuten-Takt beim Ortsbus Werden ausgeht.
Der Antrag von SPD und CDU stellt ebenfalls auf eine weitere Bearbeitung des Nahverkehrsplans auf der Grundlage der Zielvariante B („Kontinuität“) ab. Die große Koalition will die Variante C „ ein 20-Minuten-Takt beim Ortsbus Werden“ lediglich als Option offen halten und diese nur dann berücksichtigen, falls die finanzielle Situation der Stadt es zukünftig zulassen sollte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.096
Joachim Drell aus Essen-Nord | 02.10.2016 | 19:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.