Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung wählt verjüngten Vorstand

Anzeige
Der Werdener Reiner Jungius leitet den wirtschaftspolitischen Arm der CDU Essen.
Als Volkspartei hat die CDU etliche Vereinigungen, die jeweils die Interessen eines bestimmten Teils der Bevölkerung mit in die Partei hineintragen sollen.
So auch die MIT, die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung. Diese vertritt in erster Linie selbstständige mittelständische Unternehmer, die mit ihren Betrieben über 99% aller in Deutschland agierenden Unternehmen ausmachen.
Am 21. April traf sich die MIT Essen, um ihren neuen Vorstand zu wählen.
Start-Ups und Flüchtlinge
Dieser wird nun geführt von Reiner Jungius (63) selbständiger Architekt aus Essen und seit vielen Jahren Mitglied des Vorstandes der MIT. „Aber die gefürchtete Betriebsblindheit hat noch nicht eingesetzt“, sagt der pragmatische neue Vorsitzende. Viele Themen brennen ihm unter den Nägeln: „Insbesondere die Start-Up-Szene in Essen, sowie die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt werden uns verstärkt in der kommenden Zeit beschäftigen. Unser Ziel ist es, die Wünsche und Bedarfe der Essener Unternehmen aufzufangen und sie in die CDU zu tragen.“
Dem pflichtet Jungius‘ Stellvertreterin, Eva Großimmlingaus (41) bei. Sie ist Vorsitzende des Kupferdreher Werberings und kennt daher die Anliegen der Wirtschaft vor Ort.
Jungius und Großimmlinghaus bilden gemeinsam mit dem wiedergewählten Schatzmeister, Thorsten Schoch (40) und dem neugewählten Schriftführer, Yannick Lubisch (20) den neuen geschäftsführenden Vorstand. Die erste deutliche Ansagen in Richtung Partei kam bereits am Wahlabend vom Jüngsten der Runde, Lubisch: „Das ist der Anspruch, den wir als MIT an uns selber haben müssen: Der Motor der CDU Essen zu werden.“
Diese Forderung wird untermauert durch die Beisitzer des Vorstands: Mit Matthias Hauer findet sich der Bundestagsabgeordnete aus dem Essener Süden und Westen, sowie Kreisvorsitzender der CDU Essen im Vorstand, ebenso wie die Ratsleute Florian Fuchs, Fabian Schrumpf und Christiane Moos, die Vorsitzende der Frauen Union Essen, Integrationsratsmitglied Sadik Cicin, sachkundiger Bürger im Rat der Stadt Essen Dr. Robin Ricken und Ulrich Meier. Sie alle gehen freiberuflichen Tätigkeiten nach oder arbeiten für mittelständische Betriebe.
OB Thomas Kufen zu Gast
Ihre aktuellen Anliegen konnte die MIT direkt weiterreichen: Als Redner durfte sie ihr eigenes Mitglied, Oberbürgermeister Thomas Kufen, begrüßen, der über die Lage der Stadt berichtete und bereit und aufgeschlossen war für die anschließende Frage- und Diskussionsrunde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.