Peter Maas kein Grüner mehr!

Anzeige
Peter Maas und Ratsfrau Elisabeth van Heesch-Orgass (r) an der Grünen Harfe.

Der „Ur-Grüne“ Peter Maas ist seit Samstag kein Mitglied der Partei „Bündnis 90 / Die Grünen“ mehr! Maas reagierte mit seinem Partei-Austritt auf die Entscheidung des Ratsausschusses für Stadtplanung, der den von fast der gesamten Bezirksvertretung stark kritisierten Bebauungsplan „Grüne Harfe“ durchwinkte.

Sein Mandat als Bezirksvertreter - bisher war er Fraktionssprecher der Grünen - wird Maas weiter ausüben, auch wenn seine ehemalige Partei in umgehend dazu aufforderte, diesen Posten aufzugeben. Bis in den Mai 2014, dann wird neu gewählt, hat die BV IX nun mit Peter Maas und Dr. Frank Roeser gleich zwei parteilose Bezirksvertreter.
Die große Sorge, der Essener Süden werde nun völlig zugebaut und die Grünen im Rat der Stadt gäben ihr o.k. dazu, trieb schon Heribert Rüsing aus der Partei. Der frühere Ratsherr und Kreisvorsitzende war im Februar 2012 ausgetreten. Mit Peter Maas und Heribert Rüsing haben die Grünen nun ihre „Gesichter“ in Werden verloren.

Grüne Harfe sorgte für Entfremdung

Die Beiden sind nicht die einzigen Grünen, die der Partei den Rücken zukehren, denn gerade die Grüne Harfe sorgte für Entfremdung zwischen den Naturschützern vor Ort und den „Realos“ in der Ratsfraktion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.