Spiegelglatte Straßen im Essener Süden - ABER: Busse fahren wieder!

Anzeige
Mindestens fünf Zentimeter Neuschnee, Temperaturen im deutlichen Minusbereich, spiegelglatte Straßen und weit über 90 Unfälle im gesamten Stadtgebiet - die Bilanz des aktuellen Wintereinbruchs. Die EVAG meldete Probleme auf mehreren Buslinien - die Linie 180 von Werden nach Kupferdreh und Burgaltendorf wurde bis 13.30 Uhr ganz eingestellt.
Der subjektive Eindruck vieler Autofahrer: Hat die EBE den Wintereinbruch verschlafen? An vielen Stellen wirkten auch die Hauptstraßen auch um nach 10 Uhr noch ungeräumt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.