Wagemut oder Wahnsinn? Reporter springt beim SMAG SUNDANCE Festival 70 Meter in die Tiefe! - JETZT MIT VIDEO VOM TRAINING

Anzeige
Kollege Dirk Heuer will den Sprung aus 70 Meter Höhe wagen.
Essen-Baldeneysee: Seaside Beach |

Aktuelle und angesagte DJs, jede Menge gute Musik und das perfekte Strand-Feeling - das alles macht das SMAG SUNDANCE FESTVAL seit nunmehr zehn Jahren aus. Eine Mischung, die ankommt - und in diesem Jahr um einen weiteren „Höhepunkt“ erweitert wird...

Drei, zwei, eins - Bungee! 70 Meter freier Fall vor der einzigartigen Kulisse des Baldeneysees. Gesichert vom Bungee Action Team - bekannt durch Festivals wie Open Flair oder Rockaue - können Besucher bei gutem Wetter zu den Beats von Robin Schulz, The Disco Boys und vielen mehr, einen Sprung in die Tiefe wagen.

Bilder auf Instagram

Wahlweise ist auch ein Tandem-Sprung mit einem Freund möglich, bei dem beide zusammen an einem Gummiseil in die Tiefe rauschen. Die Sprünge können vorab nicht gebucht werden, sondern nur an Ort und Stelle. Mit von der „Sprung-Partie“ ist Dirk Heuer aus der Redaktion des Werden Kuriers. Ganz schön mutig, finden wir!

Wer nicht selbst am Baldeneysee dabei ist, hat in diesem Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit, das Festival auf Instagram zu verfolgen - die Kurier-Festivalreporter werden vor Ort fleißig einstellen.

Das sind die Hashtags: #lokalkompass, #Festivalreporter #smagsundance

Karten gibt es auch (noch) unter www.smagsundance.

Die Vorbereitungen für Dirk Heuers Sprung laufen auf Hochtouren!
Der Kollege ist fest entschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.