Auf hohem Niveau! Fünf weitere SC-Jugendtrainer mit DFB-Lizenz

Anzeige
Die fünf frischgebackenen DFB-Trainer v.l.n.r.: Sascha Scheib, Volker Wittig, Enrico Bloß, Michael Koke und Armin Wölfel.

Fünf Übungsleiter des SC Werden-Heidhausen konnten nach stressigen Wochen des Lernens endlich stolz ihre DFB C-Lizenz als Jugendtrainer in Empfang nehmen.

Der Lehrgang verlangte den Teilnehmern alles ab. Referent Frank Peters schulte gründlich, wies immer wieder auf eingeschliffene Fehler wie zu lange Wartezeiten und monotones Üben hin. Stattdessen zeigte Peters, wie man mit wenig Aufwand den Kindern jede Menge Spaß am Kicken bereiten kann. Spaß, der in Motivation umgewandelt wird. Der Dank für modernes Training mit Abwechslung, angemessenem Niveau und vielen spannenden Wettbewerben sind leuchtende Kinderaugen, viel mehr wert als Siege oder Niederlagen. Dann ging es ans Eingemachte, schriftlich sowie mündlich wurde der Lernerfolg überprüft.

Nervös

Am letzten Tag gastierte man in Bredeney - hier standen unter den Augen des gestrengen Verbandssportlehrers Udo Hain die abschließenden Lehrproben an: Sichtlich nervös, umschifften die fünf Löwentaler Enrico Bloß, Michael Koke, Sascha Scheib, Volker Wittig und Armin Wölfel auch diese Hürde und bestanden - fünf weitere Werdener reihen sich in die stolze Garde der lizenzierten Trainer beim Fußballverband Niederrhein ein!

Einfach nur stolz

SC-Jugendleiter Markus Graf war einfach nur stolz auf seine Jungs: „Wieder sind wir einen großen Schritt weiter auf unserem Weg, unsere Kinder und Jugendlichen auf hohem Niveau zu schulen.“
Inzwischen sind elf Inhaber der C-Lizenz im Löwental am Ball, sogar einer mit B-Lizenz. Weitere sind für kommende Kurse angemeldet. Auch Vorsitzender Jürgen Koch weiß um die Wichtigkeit guter Nachwuchsarbeit und strahlte mit seinem Jugendleiter um die Wette.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.