Bericht vom 14. Essener Master-Kurzmeeting im Schwimmzentrum Rüttenscheid

Anzeige
Essen: DJK Grün-Weiß Essen Werden/Heidhausen 1924 e.V. | Am 24. Februar – dem Karnevalsfreitag – ist die Schwimmabteilung des DJK Grün-Weiß Essen-Werden/Heidhausen in die Wettkampfsaison 2017 gestartet. Dieser bei den Senioren beliebte Wettkampf auf der langen Bahn wurde dieses Jahr von der SVD Tria Kettwig e.V. ausgerichtet.

Die Schwimmabteilung war mit fünf Schwimmern am Start. Den Anfang machte Ruth Schulte-Holthausen – die an dem Abend einzige weibliche Schwimmerin des DJK – über die 50 Meter Brust. Sie konnte die geforderte Richtzeit deutlich unterbieten und holte somit den ersten Vereinspunkt 2017. Zu erwähnen ist, dass Ruth extra den Weg aus Bielefeld in ihre alte Heimat auf sich genommen hat, um das Team zu unterstützen. Toller Einsatz!

Weiter ging es mit dem ersten männlichen Starter Volker Weigt, der sich ebenfalls die 50 Meter Brust vorgenommen hatte. Auch er meisterte die Aufgabe mit Bravour und holte den nächsten Punkt. Die weiteren Schwimmer starteten alle über die 50 Meter Freistil. Hier war Jörne Kraus derjenige, der als erster, in das gar nicht mal so warme Wasser des Schwimmzentrum Rüttenscheid eintauchte. Er startet – wie Volker – in der AK60 (Altersklasse 60-64), könnte von seinen Zeiten her aber durchaus bei der AK45 mithalten. Punkt Nr.3! Mit ihrer regelmäßigen Teilnahme an Wettkämpfen, sind Volker und Jörne eine wichtige Stütze des Vereins.

Die gute Serie riss danach aber leider und das ausgerechnet bei mir. Wahrscheinlich etwas übermotiviert, leistete ich mir einen Frühstart, der zur späteren Disqualifikation führte. Schwacher Trost, dass die geschwommene Zeit locker gereicht hätte. Zitat unseres Trainers und Schwimmwarts Helge Polzer: „Da muss jeder mal durch“. Na gut, Haken dran.

Letzter Starter des DJK war David Lichtenberger (AK40), der bei seiner allerersten Wettkampfteilnahme direkt für zwei Wettkämpfe gemeldet hatte. In seiner bevorzugten Disziplin Brust konnte er aufgrund einer Zerrung leider nicht antreten. Dafür gab er beim Kraulen richtig Gas und verpasste die Richtzeit nur um wenige Zehntel Sekunden. Mit etwas zusätzlichem Training sind die beim nächsten Wettkampf aber locker zu holen.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass Helge Polzer eigentlich auch über die 50 Meter Freistil starten wollte. Aufgrund des Engpasses bei Kampfrichtern und einer kurzfristigen Absage, musste er „mal wieder“ einspringen und auf seinen Start verzichten. Die Teilnahme eines Vereins an Wettkämpfen ist immer an die Bereitstellung von einem oder mehreren Kampfrichtern gebunden. Ohne Kampfrichter, keine Wettkämpfe – so die einfache Formel.

Wer Lust hat, den Verein zu unterstützen und sich an 2-3 Wettkämpfen im Jahr als Kampfrichter zu beteiligen, der ist herzlich aufgerufen, sich zu melden: schwimmwart@djk-werden.de. Sie erhalten dann nähere Informationen zur Ausbildung zum Kampfrichter. Die Kursgebühr übernimmt der Verein.

Nächste Wettkämpfe an denen die Schwimmabteilung des DJK Grün-Weiß Essen-Werden/Heidhausen teilnimmt, sind die Stadtmeisterschaften auf der langen Bahn am 1. und 2. April 2017 im LZ Rüttenscheid sowie die 41. Diözesan- und Jahrgangsmeisterschaften am 2. April 2017 im Hallenbad Oberhausen. Zweitgenannter steht wegen der beschriebenen Kampfrichterproblematik noch auf der Kippe!

Herzliche Grüße
Thomas Brauner

Stv. Abteilungsleiter Sparte Schwimmen
DJK Grün-Weiß Essen Werden/Heidhausen 1924 e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.