Drei Fragen an: Daniel Henschke

Anzeige
Thema: Abschied und Neuanfang

1. Nach fünf gemeinsamen und erfolgreichen Jahren ist jetzt Schluss als Trainer der II. Mannschaft. Warum?
Richtig - wir waren in den vergangenen Jahren durchaus erfolgreich - haben jetzt eine junge Mannschaft ausschließlich aus den eigenen Reihen und haben uns in der Kreisliga A behauptet. Außerdem gehören wir seit zwei Spielzeiten zu den fairsten Teams der Liga - ohne Rote Karte! Aber nichtsdestotrotz sind fünf Jahre wirklich genug - man kennt sich zu gut! Wenn man das Gefühl hat: Jetzt können alle bei Deinen Ansprachen mitreden, ist es Zeit zu gehen.

2. Seit März hast Du Deine Aufgaben als Funktionär aufgegeben - jetzt auch den Trainerposten... muss der Verein jetzt ganz auf Dich verzichten?
Nein, nein. Ich bin ab der kommenden Saison Trainer der D-Jugend beim SC Werden-Heidhausen. Spannende Aufgabe und was ganz Neues. Die Mannschaften spielen mit neun Spielern - für mich auch neu - das hatte ich noch nicht. Und wir sprechen hier über eine ganz entscheidende Zeit für unsere jungen Spieler - Experten sprechen dann gerne vom „goldenen Lernalter“. Im Alter von 11 und 12 Jahren werden die endgültigen Weichen gestellt und die „Basics“ vertieft. Wirklich spannend!

3. Und worauf freust Du Dich am meisten?
Das sind eigentlich mehrere Dinge. Auf der einen Seite reizt mich natürlich die neue Aufgabe - die Arbeit mit Kindern/ Jugendlichen macht mir viel Spaß. Auf der anderen Seite hat man als Jugend-Trainer wieder mehr Zeit im Abendbereich - ich könnte also selber mehr Sport treiben - Badminton wäre toll! Die Spiele finden am Samstag statt und nicht am Sonntag - das weiß meine Familie sicher auch zu schätzen.


Daniel Henschke ist bereits seit 1987 beim Verein SC Werden-Heidhausen als Trainer tätig, spielte außerdem selbst bis 1999. Fünf Jahre war er Trainer der II. Mannschaft und war lange Jahre als Funktionär in verschiedensten Abteilungen des Vereins tätig. Bei seinem Abschied als Trainer rollte am vergangenen Wochenende sogar das eine oder andere Tränchen (aber nicht beim ihm)!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.