Ein Schritt Richtung Klassenerhalt - Spiele der Jugendfußballer des SC Werden-Heidhausen

Anzeige
Die A-Junioren besiegten Niederbonsfeld.
Die A-Junioren machten einen weiteren wichtigen Schritt in Sachen Klassenerhalt. Gegen Niederbonsfeld erarbeiteten sich die Löwentaler einen in Summe verdienten 3:2 Sieg. So vergrößerte sich der Abstand auf die Abstiegsplätze. Ein Ballgewinn brachte die Führung, Michael Augstein traf sehenswert mit dem rechten Außenrist. Ballverluste häuften sich, so dass Niederbonsfeld zum verdienten Ausgleich kam. Nach dem Seitenwechsel kam die erneute Führung: Alex Poetz traf. Kurz darauf erlief einen Pass in die Schnittstelle, verwertete Can Aktan eine Flanke von Nils Kühlburg zum 3:1. Niederbonsfeld kam noch mal ran und verkürzte, aber das war's dann auch.

Schade! Bei den B-Junioren ärgerten sich die Trainer Markus Bäcker und Michael Stein, da ihr Team mit einem 4:4 den ersten Saisonsieg hauchdünn verpasste. In einer turbulenten Partie führte der SC mit 3:0 nach zwei Toren von Robin Reimering und einem von Tim Kreutzadler und 4:3 nach dem dritten Reimering-Treffer. Mit dem Schlusspfiff traf der SC per Kopf noch die Querlatte, das Leder sprang auf die Linie und dann wieder heraus. Das Team bleibt Letzter, zum rettenden Ufer sind es sechs Punkte.

Nach den letzten, durchaus Mut machenden Resultaten, brachen die C-Junioren der Trainer Daniel Polzin und Marco Honnerlage gegen Mintard mit 0:13 völlig ein. Clevere Gäste konterten die Löwentaler eiskalt aus. Nun gilt es nur noch, zumindest den vorletzten Platz zu verteidigen und zu hoffen, dass dieser „irgendwie“ zum Klassenerhalt reicht.

Die U17-Mädchen haben das Ziel vor Augen. In einem Spiel mit Hochs und Tiefs legte das Team in Niederwenigern einen 5:0 Vorsprung vor.In der zweiten Halbzeit stellte das Trainerteam Markus Graf und Kevin Saalbach auf Ballsicherheit und Kontakte um, um Kräfte zu sparen und angeschlagene Spielerin wieder heran zu führen. Zum 8:4 trafen Jule Drews (3), Jule Kuhnt (3) und Henriette Weber (2).

Im Auswärtsspiel bei TUS Helene fanden die U15-Mädchen wieder auf die Siegerstraße. Bei nasskaltem Novemberwetter am Frühlingsanfangstag gelang Ines Seliger in der zweiten Halbzeit der verdiente Siegtreffer für die Löwentalerinnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.