Einsatzwillen und Kampfgeist stimmten

Anzeige
Einsatzwillen und Kampfgeist der Werdener waren überzeugend. Foto: Bangert

Für die Werdener Jugendfußballer rollt das Leder jetzt auch wieder im Freien

Nun rollt das Leder auch wieder auf sattem Grün. Während für die Jüngeren Testspiele angesagt waren, kämpften die Älteren bereits um Punkte.

Es war zu befürchten gewesen: Die A-Junioren zogen in der Leistungsklasse gegen Schonnebeck mit 0:3 den Kürzeren. Gegen den Nachwuchs eines Oberligisten sollte das ja auch eine klare Sache sein. Da kann ein kleiner Kreisligist nun mal nicht mithalten. Doch so ganz stimmt das nicht, denn Trainer Enrico Bloß hatte einen mutigen Auftritt seiner Jungs gesehen: „Das haben sie gut gemacht. Nicht locker gelassen, immer wieder heran gekämpft. Wir hätten das Spiel sogar drehen können, aber vorm Tor fehlte uns die Kaltschnäuzigkeit.“ Beim FC Kray II wäre mehr Treffsicherheit zu wünschen.

Böses Erwachen

Ein böses Erwachen gab es für die B1-Junioren an der Hubertusburg bei der ESG. Es wurde eine Lehrstunde: dass Werden vor allem in der ersten Spielhälfte so vorgeführt wurde, war im Vorfeld nicht zu erwarten gewesen. ESG ging zwar als leichter Favorit in diese Partie, doch der SC hatte bereits gute Ergebnisse gegen höher platzierte Teams erkämpft. Doch an diesem Tag war die Heimmannschaft technisch, taktisch und läuferisch überlegen. Trainer Uli Fild analysierte gewohnt nüchtern: „In Ballnähe waren die Gegner stets in Überzahl, ein deutlicher Beleg für die fehlende Laufbereitschaft unserer Mannschaft. Dazu kamen haarsträubende technische Fehler sowie ein katastrophaler Spielaufbau. So kann man gegen eine gute Mannschaft nicht punkten.“ Nach der ersten Halbzeit hieß es schon 4:0, zwar hatte Werden ebenfalls zwei gute Tormöglichkeiten, aber die ESG ließ auch noch einige Chancen ungenutzt liegen. In der zweiten Hälfte schalteten die Hausherren merklich einen Gang zurück, das Spiel wurde nun über weite Strecken offen. Es gaben sich drei weitere gute Torchancen für die Gäste, die Tore fielen aber auf der Gegenseite. Gegen den Tabellenletzten SG Kupferdreh-Byfang muss nun unbedingt ein Sieg her, um nicht in Abstiegsnöte zu geraten.

Souveräne Testspielsiege

Die C-Junioren überzeugten mit einem gelungenen Test gegen SV Heckinghausen. Gegen den Sechsten der Bergischen Leistungsklasse siegten die Löwentaler mit 6:0 Toren. Es war eine gelungene Revanche, denn das Hinspiel im Oktober wurde noch mit 1:2 unglücklich verloren. Trotz zahlreicher Wechsel, 20 Spieler kamen insgesamt zum Einsatz, zeigte die Mannschaft über die komplette Spielzeit eine höchst souveräne Leistung. Die Tore erzielten Editor Pajazitaj (3), Julius Hündlings (2) und Tim Saalbach.
Mit einem souveränen 9:1 besiegten die D-Junioren den Zweiten der Kreisklasse. Das Team der Trainer Volker Wittig und Luca Kattenbusch war Sportfreunde 07 in allen Belangen überlegen. Besonders gut aufgelegt war Linus Bramlage, dem in der ersten Halbzeit ein doppelter Hattrick gelang. Die weiteren Treffer steuerten Dorian Schulte, Lars Chlebowski und Justus Becker bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.