Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Anzeige
Zunächst hieß es, sich mit Tennisplatz, Bällen und Schläger vertraut zu machen. Foto: Henschke
 
Spaß machten die ersten Gehversuche mit dem gelben Filzball. Foto: Henschke

Beim Tennisclub am Volkswald gibt es auch 2017 wieder viele Highlights

Die Jahreshauptversammlung des TC Am Volkswald war so gut wie lange nicht besucht. Zu Beginn erhoben sich die Anwesenden im Gedenken an den verstorbenen Mike Rüger, der viele Jahre den Verein geleitet hatte.

Vereinsvorsitzender Heinz Thiemann wurde wiedergewählt. Damit beginnt sein fünftes Amtsjahr, nachdem er zuvor schon fünf Jahre den Posten des zweiten Vorsitzenden bekleidet hatte. Thiemann ehrte Friedel Gerth, Peter Günther (je 50 Jahre) und Martin Ballin Jr. (40 Jahre) für ihre langjährige Vereinstreue. Zusammen mit den Jubilaren des Vorjahres, Ulrich Bordt und Manfred Trometer, wird der Verein sie im Sommer zu Kaffee und Kuchen einladen und offiziell ehren.

Gelungene Integration

Dem Umbau dreier Turnierplätze folgte nun auch die Umrüstung des Jugend- und Trainerplatzes auf den neuen Belag „Tennis-Force ES“. Über die Sportereignisse berichtete Vereinstrainer Markus Schmidtke, dessen Vertrag vorzeitig verlängert wurde. Im Jahr 2016 bestritten elf Erwachsenen- und sieben Jugendmannschaften rund 100 Medenspiele. Den Damen 40/1, Damen 40/2, Herren 40/1 und Herren 65 gelang der Aufstieg. Für den 14. April ist die Saisoneröffnung geplant, die Medenspiele starten am 2. Mai und enden am 4. Juli. Als Beispiel für eine erfolgreiche Jugend- und Integrationsarbeit gilt der Jugendliche Alex Opris, der als 13-Jähriger mit seinen Eltern aus Rumänien kam und kaum die deutsche Sprache beherrschte. Nach nur zwei Jahren spielt er bereits in der U 18, beginnt in Kürze seinen Trainerschein und möchte danach die Jugendarbeit aktiv mitgestalten.

Jede Menge Highlights

Eine Powerpoint-Präsentation erinnerte an die Highlights des vergangenen Jahres: Festakt zum 50. Jubiläum des Clubhauses, Pfingst- und Törtchenturnier, Generationencup, LK-Turnier oder Feriencamps. Der kulturelle Höhepunkt war „Der Teddy und die Tiere“, ein Märchen mit viel Musik, zelebriert von Vereinsmitglied „La Cellissima“ Maria Kliegel und Studierenden ihrer Meisterklasse. Fester Programmteil beim TC Am Volkswald sind auch 2017 Sommer-Jugendcamps in den Schulferien, ein LK-Turnier mit Ruhrcup vom 26. August bis 3. September sowie verschiedene Spaßaktionen. Der Club bietet zudem wöchentlich Nordic Walking, ab 21. April wieder freitags ab 18 Uhr, Fronleichnam eine Fahrradtour und im Herbst eine Wanderung an. Ab dem 27. April gibt es jeden Donnerstag von 16.30 bis 18 Uhr einen Tennis-Aktions-Treff für Kinder.
Nun endete die Winterhallenrunde im Tennisbezirk 5. Alle Begegnungen wurden in der Halle des TVN-Tennis-Zentrums an der Hafenstraße ausgetragen. 159 Mannschaften aus 49 Vereinen hatte der Verband aktivieren können. Der Tennisclub Am Volkswald war mit sechs Mannschaften bestens vertreten. Mit 13 Siegen, 3 Unentschieden und 10 Niederlagen zieht der TC Am Volkswald eine positive Bilanz. Zwei Damenmannschaften und beide Teams der Herren 40 erzielten zweite Plätze. Die Damen 50 gewannen zwar alle gespielten Begegnungen, versäumten aber eine Topplatzierung, weil sie zweimal nicht antreten konnten. 38 Clubmitglieder kamen zum Einsatz, einige gar in verschiedenen Teams.

Tenniscracks von morgen

Während an der Hafenstraße noch um Punkte gekämpft wurde, strömten in erstaunlicher Zahl die Tenniscracks von morgen zur Anlage des TC Am Volkswald. Vereinstrainer Markus Schmidtke und sein Team hatten Kids und ihre Eltern zum kostenfreien Schnupperkurs eingeladen. Bei schon sommerlichen Temperaturen konnten sich die Kleinen mit der Filzkugel anfreunden und die Großen das Können ihrer Sprösslinge von der neuen Tribüne aus begutachten. Es war keine Anmeldung erforderlich: „Einfach kommen und spielen!“ Drei Trainer standen für den Tennisnachwuchs bereit. Mehr als 20 Kinder, die jüngsten vier Jahre alt, waren mit ihren Eltern gekommen, um sich zum ersten Mal mit einem Tennisplatz, Tennisbällen und Schläger vertraut zu machen. Markus Schmidtke und sein Trainerteam hatten alles bestens vorbereitet und so hatten die Kleinen eine Stunde Spaß, schlugen Bälle und alberten auch mal herum. Am Schluss mussten sie, wie sich das gehört, alle Bälle wieder aufsammeln. Viele Eltern genossen derweil das gastronomische Angebot. Direkt im Anschluss an den Schnuppertermin erfolgten die ersten Anmeldungen. Mit knapp 150 Kinder und Jugendliche hat der TC Am Volkswald eine der größten Jugendabteilungen in ganz Essen. Am Samstag, 22. April, gibt es ab 13 Uhr die gleiche Schnupper-Aktion für Erwachsene.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.