ESG 99/06 II gegen SC Werden-Heidhausen IV 2:2

Anzeige
Obwohl sie ersatzgeschwächt antreten mussten, holten die jungen Aufsteiger vom SC Werden-Heidhausen IV einen wichtigen Auswärtspunkt. Nur drei Minuten waren gespielt, da lagen die Löwentaler hinten, konnten jedoch prompt durch Neuzugang Moritz Traa ausgleichen. Als dann Dominik Damasch nach einer halben Stunde zum 2:1erfolgreich war, träumte man schon vom zweiten Saisonsieg, doch die ESG egalisierte direkt nach Wiederanpfiff.
Trainer Thomas Wortmann wechselte jetzt eifrig, brachte Boris Mijatovic für Max Luxen, Pascal Bartels kam für Pierre Mühlhausen und Thomas Kotula für Stephan Wandt. Es blieb beim Remis, jetzt geht es daheim gegen das punktlose Schlusslicht Fortuna Bredeney II – ist der nächste Sieg in Sichtweite?

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.