Grün-weiße Siegesserie

Anzeige
Die U19 Mannschaft schaffte souverän den Aufstieg in die Bezirksliga. Foto: Bangert
 
Tim Schwarze konnte in Herrendoppel und Mixed punkten. Foto: Bangert

Erfolgreiche DJK-Badmintonspieler jubeln über totalen Triumph am Heimspieltag

Die Freude und auch ein bisschen Stolz waren unüberhörbar bei der Badmintonspielern der DJK Grün-Weiß Werden-Heidhausen: „Jetzt ist es amtlich, wir sind der stärkste Jugendverein in Essen!“ In der Sporthalle des Mariengymnasiums hatten alle drei Mannschaften Heimspiele und gewannen sie dann auch.

Die Seniorenmannschaft hatte es in der Kreisklasse mit dem 1. BV Mülheim VIII zu tun. Die Auftaktdoppel waren an Spannung kaum zu übertreffen. Die Damen Desireé Mock und Susanne Toussaint mussten die Mülheimer Überlegenheit anerkennen. Bei den Herren wurde um jeden Punkt verbissen gekämpft, beide Doppel gingen in den dritten Satz. Beide Spiele mussten in die Verlängerung, Werden hatte jeweils die Nase vorn. Tim Schwarze und Uwe Piecha gewannen mit 23:21, Daniel Schwarze und Tim Koschmieder siegten mit 22:20 ebenfalls hauchdünn. In den sich anschließenden Einzeln mussten Tim Koschmieder und Joe Zheng-Mertes die Waffen strecken, Daniel Schwarze lag zunächst zurück, drehte aber mit 21:13 und 21:9 die Partie doch noch zu seinen Gunsten. Auch Susanne Toussaint holte einen Punkt, machte es mit 21:12 und 21:10 recht deutlich. Mit 4:3 führte die DJK Werden, das Mixed konnte bereits die Entscheidung bringen. Und wirklich, Desireé Mock und Tim Schwarze zerlegten ihre Mülheimer Kontrahenten im ersten Satz förmlich mit 21:5, machten es im zweiten Durchgang mit 21:16 gnädiger. Die Partie war gewonnen, die nächsten Punkte wanderten aufs Konto. Mit 8:14 Zählern belegen die Werdener nun den vierten Rang. Im letzten Saisonspiel geht es am Samstag, 1. April, zum Dritten, dem BC Rot Weiß V nach Borbeck.

Aufstieg mit weißer Weste

Beeindruckend war die Performance der U19-Junioren. Jugendleiter Tim Schwarze strahlte: „Unsere Mädchen und Jungen haben eine starke Saison hingelegt und souverän den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft.“ Zum Abschluss der Meisterschaft wurde GW Holten II mit 16:0 Sätzen bezwungen. Somit konnte das DJK-Team alle seine 14 Begegnungen in der Bezirksklasse gewinnen, gab dabei gerade einmal 15 von insgesamt 112 Spielen ab. Die Auftaktdoppel Johanne Schmerkotte und Julia Sievering, Friedrick Kraus und Lennart Weigt sowie Timon Henke und Pascal Honermann siegten makellos, auch die Einzel mit Julia Sievering, Friedrich Kraus, Lennart Weigt und Chris Kartenbender gaben sich keine Blöße. Den Matchpunkt zum 8:0 verwandelte dann das Mixed Johanne Schmerkotte und Johannes Isermann. Groß waren der Jubel und die Vorfreude auf die kommende Saison in der höheren Spielklasse.

Über der Liga thronen

Nicht weniger erfolgreich präsentierte sich die Minimannschaft der U15. In dieser Altersklasse werden noch keine Meisterschaften ausgetragen, doch nach zwölf absolvierten Partien thronten sie über ihrer Liga. Zehn Siegen standen gerade einmal je eine Niederlage und ein Unentschieden gegenüber. Auch gegen den DSC Kaiserberg siegte die U15 souverän mit 5:1 Punkten. Zwar musste das Doppel mit Nojan Shamloo und Nick Latkovic nach drei hart umkämpften Sätzen die Niederlage akzeptieren, doch dann waren die Werdener Nachwuchskräfte nicht mehr zu bremsen. Das zweite Doppel mit Raphael Hallberg und Henry Bartsch konnte ausgleichen, im Anschluss gewannen Nojan Shamloo, Nick Latkovic, Raphael Hallberg und Benedikt Hullmann ihre Einzel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.