Mit breiter Brust! Gelungener grün-weißer Start in die neue Saison

Anzeige
Die grün-weißen Landesligisten, hier der achtfache Torschütze Michael Dewald, besiegten den Gast aus Kettwig deutlich.
 

Mit breiter Brust ging der Aufsteiger in seine erste Landesligapartie. Letztlich wurde der Gast Kettwiger SV II deutlich bezwungen, so kann es weitergehen!

DJK Werden I gegen Kettwiger SV II 35:17

Tore: Dewald 8, Kerger 5, Clasen 4, Elsbecker 4, Gummersbach 4, Mallach 3, Krauthausen 2, Vollmer 2, Gauselmann,Pfeffer, Radloff.
Nach dem Wiederaufstieg in die Landesliga feierten die Löwentaler zum Saisonauftakt gegen den Ortsrivalen einen nicht erwarteten klaren Erfolg.
Mit Spielbeginn konnten die Werdener schnell eine Führung herausspielen, doch dann konnte der Gegner das Spiel bis zur Pause offen gestalten, da die Spieler einige gute Torchancen im Angriff nicht nutzen konnten.

Nach dem Wechsel erhöhten die Löwentaler das Tempo und bauten, gestützt auf eine starke Torhüterleistung von Patrick Bily, den Vorsprung durch ihr variables Angriffsspiel und konsequentes Nutzen ihrer Torchancen immer weiter aus, so dass beim Schlusspfiff ein deutlicher Sieg stand.
Trainer Dirk Bril und Teamchef Kosta Avramidis zeigten sich zufrieden mit der Mannschaftsleistung, denn alle eingesetzten Spieler waren an den Torerfolgen beteiligt.

DJK Werden II gegen DJK Altendorf 09 II 26:20

Tore: Hitzbleck 11, Holtz 4, Mokross 3, Risch 3, Hennen 2, Kraft 2, Heidorn.
Von Spielbeginn an entwickelte sich ein enges, kampfbetontes Spiel, dass die Löwentaler, trotzdem sie immer in Führung lagen, erst in den letzten zehn Minuten für sich entscheiden konnten.
Mannschaft und Trainer freuten sich über den Erfolg zum Saisonauftakt in der Kreisliga gegen diesen unbequemen Gegner.


DJK Werden III gegen SG Frohnhausen 30:21

Tore: Schmücker 9, Becker 6, Herrenbrück 5, Joos 5, Dassel 2, Galla 2, Riepl.
Auch der Dritten gelang nach schwächerer erster Halbzeit durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein klarer Erfolg zum Saisonauftakt.


HSG Werden / Phönix I gegen SG Überruhr III 16:24

Tore: Falke 5, Nowicki 4, Kleeberg 2, Osterwald 2, Brenner, Lutz, Majic.
Zum Saisonauftakt gab es eine empfindliche Niederlage der neu formierten Mannschaft der Spielgemeinschaft. Nachdem vier Spielerinnen ihre sportliche Laufbahn beendet hatten, wird das Saisonziel für die Damen nur sein können, sich in der Landesliga zu behaupten.
Vor allem die Schwächen im Angriff waren sehr groß, so dass die Gegnerinnen gerade in der zweiten Halbzeit nach Ballverlusten zu vielen einfachen Toren kamen.
Das kostete sehr viel Kraft und Konzentration, die Fehler im Angriff müssen abgestellt und die Chancen sicher verwertet werden.

HSG Werden / Phönix II gegen Winfried Huttrop 13:12

Die 2. Damen verschliefen die ersten 15 Minuten, so dass das Spiel sehr schleppend begann. Die Abwehr stand gut, nur der Angriff ließ noch zu wünschen übrig.
Nach einer kampfbetonten, umkämpften Begegnung freuten sich die Damen beim Schlusspfiff über einen knappen, aber verdienten Erfolg, denn sie hatten während der gesamten Spielzeit in Führung gelegen.
Einen gelungenen Einstand gab Yvonne Sterk, der ein direktes Freiwurftor gelang.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.